Schlagwort: DIY

Die Bezeichnung Do-it-yourself hat verschiedene Bedeutung-Stränge. Natürlich geht es im Wesentlichen immer darum selbst etwas zu machen, statt zu kaufen oder machen zu lassen. Allerdings kommt dieses Ideal nicht von Pinterest oder irgendwelchen Baumärkten, sondern entsprang aus verschiedenen Untergrundbewegungen aus Musik und Protestbewegungen. Die Maxime stellt der Anspruch nach Eigeninitiative und Selbstermächtigung. Das reicht vom selber bauen eines Lastenrades, über die Verschönerung des eigenen Stadt-Viertels bis hin zum eigenständigen Veröffentlichen von Musik (Indie-Labels). DIY ist in unserem ABC der nachhaltigen Mobilität also ein durchaus weitläufiger Begriff.