lifeCYCLE Logo

Bikepacking im Land der 1.000 Hügel: Gravelbike Touren im Kraichgau-Stromberg

| | | | | |
Mitten in Deutschland liegt die Region Kraichgau-Stromberg, die von Obst- und Weinbau, geschwungenen Hügeln, weiten Ausblicken und einer vielfältigen Pflanzen- und Tierwelt geprägt ist. Mitten hindurch verlaufen kreuz und quer unzählige Schotterwege, die wie dafür geschaffen sind, die Region auf zwei Rädern zu erkunden.

Inhalt

Mit dem Gravelbike im Kraichgau-Stromberg – alle Infos

Kraichgau-Stromberg? Hast du davon auch noch nie gehört? Ganz sicher gibt es bekanntere Namen für potenzielle deutsche Urlaubsziele, wie den Schwarzwald oder den Odenwald. Und genau dazwischen befindet sich die vielleicht noch nicht so bekannte, aber nicht minder schöne Landschaft des Kraichgau-Strombergs. Zwischen Stuttgart, Karlsruhe, Heidelberg und Heilbronn gelegen wartet hier eine fruchtbare Landschaft darauf, mit dem Gravelbike erkundet zu werden. Zumindest in der Theorie klingt es total reizvoll, über breite Schotterwege durch Streuobstwiesen, herrliche grüne Mischwälder und malerische Weinberge zu fahren. Wie gut ein Bikepacking-Trip auf dem Gravelbike hier wirklich funktioniert, haben wir einmal ausprobiert.

Perfekter Gravel mitten in Deutschland? In der „Badischen Toskana“ gar kein Problem…

Anreise

Wenn du ohne Auto anreisen möchtest, ist das wirklich einfach. Denn sowohl Mühlacker als auch Vaihingen an der Enz sind bestens ans Netz der Bahn angeschlossen, sodass du gleich mittendrin bist, sobald du aus dem Zug aussteigst. Alternativ kannst du deine Tour auch in Heilbronn oder Pforzheim starten und enden lassen, dann sparst du dir den letzten Nahverkehrszug und sitzt noch ein bisschen schneller auf dem Rad. Tipps fürs Reisen mit der Bahn findest du hier.

Unterkunft

Wenn du ein Dach über dem Kopf haben möchtest und dir die hölzerne Version dessen in Form von Schutzhütten nicht ausreicht, gibt es in der gesamten Region zahlreiche Alternativen. Vom gemütlichen Weingut im Grünen bis zu Gästezimmern und Pensionen in den kleinen Ortschaften gibt es hier wirklich alles. Besonders zu empfehlen sind die Unterkünfte mit „Bett & Bike“-Siegel, hier findest du entsprechende Betriebe im Kraichgau-Stromberg. Wir haben unter anderem auf dem Weingut Häussermann übernachtet, dort kannst du eine kleine Ferienwohnung mieten – perfekt für eine kleine Gruppe oder für den Gravelurlaub mit der Familie. Die abendliche Weinprobe mit edlen Tropfen von den hauseigenen Weinbergen ist jedenfalls auch nicht zu verachten…

Auf dem Weingut Häussermann kannst du nicht nur edle Tropfen aus der Region kosten und kaufen, sondern auch Unterschlupf finden. Informationen dazu findest du hier.

Verpflegung unterwegs

Zu Corona-Zeiten war das auf unserer Tour etwas speziell. Die Gastronomie hatte mehr oder weniger komplett geschlossen und in den Unterkünften blieb die Küche ebenfalls kalt. Es half also nur eines: Vorausschauend einkaufen. Im Notfall gibt es noch den ein oder anderen Lieferdienst. Sobald die Corona-Regeln gelockert werden, dürfte es ganz anders aussehen. In der gesamten Gegend gibt es viele Besenwirtschaften und Weinstuben, sodass du dich normalerweise in gemütlicher Atmosphäre gesund und regional stärken kannst. Mehr noch: Die Gegend ist für ein reichhaltiges Genussangebot bekannt und eigentlich gehören hier schöne Radtouren mit kulinarischen Erlebnisse untrennbar zusammen.

Im Kloster Maulbronn gab es leckeres Eis – alles andere hatte zu. Wenn die Corona-Regeln einmal wieder gelockert werden, ist die Versorgungslage unterwegs wieder deutlich entspannter.

Wasser statt Wein gibt’s unterwegs sogar mal for free…

Nach getaner Arbeit darf man sich dann auch mal einen edlen Tropfen gönnen. Dafür die der Kraichgau-Stromberg schließlich bekannt.

Informationen zum Bestellen & Herunterladen

Der Kraichgau-Stromberg hat einige hilfreiche Broschüren im Angebot, die du dir hier bestellen oder online herunterladen kannst. Zum Beispiel gibt es eine Zusammenstellung sämtlicher Besenwirtschaften und Weinstuben, eine Broschüre zu Unterkünften auf Winzer- und Bauernhöfen, einen Natur-, Kultur und Gastronomieführer und vieles mehr.

Gravel im Kraichgau-Stromberg: Die Touren auf komoot

Tour-Charakter

Grundsätzlich gilt in Baden-Württemberg die 2-Meter-Regel. Das heißt: Auf Wegen, die schmäler sind als zwei Meter, ist das Radfahren verboten, sofern es nicht ausdrücklich erlaubt ist. Einfach drauf loszufahren ist also keine besonders gute Idee, sofern du möglichen Stress vermeiden möchtest. Darum haben wir uns bei der Planung unserer Touren zunächst an offiziell ausgearbeitete Tourenempfehlungen gehalten. Damit es schön „gravelig“ wird, haben wir uns an einer offiziellen Tourensammlung orientiert, die ursprünglich für Mountainbiker entworfen wurde. Aus diesen Touren haben wir unser dreitägiges Bikepacking Abenteuer durch den Kraichgau-Stromberg „gebaut“. Dabei heraus kamen drei Touren mit um die 60 Kilometer Länge, die jeweils an einem Tag locker machbar sind und genug Luft für den ein oder anderen Fotostopp lassen. Wenn du etwas länger fahren möchtest, kannst du unsere Route durchaus auch an zwei Tagen schaffen und falls dir nach einer Challenge ist, geht es auch an einem Stück. Selbst, wenn mal etwas dazwischenkommt, ist es kein Problem: Ein Blick auf die Karte offenbart allerlei Möglichkeiten, abzukürzen. Und wenn du lieber eine ganze Woche Familienurlaub im Kraichgau-Stromberg machen möchtest, bietet die Gegend genug tolle Highlights, um auch abseits vom Rad eine schöne Zeit zu verleben.

Eigentlich gehören solche Weinausschanke im Kraichgau-Stromberg zu jeder Radtour dazu. Zu Corona-Zeiten waren solche Stopps allerdings Mangelware.

Der Stausee Ehmetsklinge bei Zaberfeld eignet sich prima für eine kleine, erfrischende Pause – sofern das Wetter entsprechend ist.

Wir waren total begeistert, wie viel Laubwald es im Kraichgau-Stromberg gibt! Das frühlingsfrische Grün war total genial und im Herbst ist es hier garantiert auch super schön.

Die Touren selbst sind allesamt ideal fürs Gravelbike geeignet. Selbst vereinzelte Trailpassagen sind überhaupt kein Problem – technische Herausforderungen erwarten dich nicht. Alles ist gut fahrbar und die Wegbeschaffenheit ist als „gut“ zu bezeichnen. Die Wege durch die Weinberge sind zwar in der Regel asphaltiert, aber so schön, dass man das locker verkraften kann. Nur eines solltest du beachten: Du bist im Land der 1.000 Hügel unterwegs. Es geht also durchaus auch mal etwas knackiger bergauf!

In unserer komoot-Collection kannst du dir anschauen, welche Touren wir im Kraichgau-Stromberg gefahren sind. Wenn du komoot noch nicht nutzt: Zu jeder Ausgabe des lifeCYCLE Magazins kannst du dir kostenlos ein komoot Regionenpaket im Wert von 8,99 Euro in deinen Warenkorb legen. Und wenn du dann noch ein paar Tipps und Infos brauchst, wirst du hier fündig.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Martin Donat

Martin Donat

Erfahren im Abenteurern. Seit 20 Jahren in der bunten Fahrradwelt unterwegs. Aus der Leidenschaft wurde ein Job: Seit zwei Jahrzehnten ist Martin als Redakteur, Fotograf und „Mädchen für alles“ tätig. Rennräder, Gravel- oder Mountainbikes sind seine Welt und das Thema Nachhaltigkeit ist für ihn mehr, als ein Modewort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

First Ride
then Read!

Abonniere unsere FAHRRAD POST und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.