Neu im Portfolio der Cube Elekrofahrräder: Cube „Cargo Hybrid“ Lastenfahrräder

Das neueste Familienmitglied des innovativen e-Bike Clans auf dem Hause Cube ist ein Lastenfahrrad! Das finden wir super, und deshalb stellen wir hier die neuen eBikes mit Bosch Motor ausführlich vor und liefern dir eine Übersicht sowie alle Informationen zu dem System und dem Antrieb.
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Neu im Portfolio der Cube Elekrofahrräder: Cube „Cargo Hybrid“ Lastenfahrräder

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing
Das neueste Familienmitglied des innovativen e-Bike Clans auf dem Hause Cube ist ein Lastenfahrrad! Das finden wir super, und deshalb stellen wir hier die neuen eBikes mit Bosch Motor ausführlich vor und liefern dir eine Übersicht sowie alle Informationen zu dem System und dem Antrieb.
Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Das neue eBike Cube Cargo Hybrid

    Wenn es um E-Cargobikes geht, wirst du mit einer immer größer werdenden Auswahl konfrontiert – und das ist gut so! Schließlich kann für jedes Lastenrad ein Auto stehen bleiben, weshalb insbesondere diese Fahrrad-Gattung ein unglaublich wertvolles Tool für die Umsetzung des mobilen Wandels ist. Dass das Thema wirklich langsam bei der breiten Masse ankommt, zeigt die Tatsache, dass immer mehr der großen Bikehersteller tolle Lastenräder im Angebot haben. Jüngst präsentierte auch der deutsche Radhersteller Cube aus Waldershof den neuesten Spross seiner e-Bike Sparte: das „Cargo Hybrid“, das genau den Nerv der Zeit treffen dürfte.

    Die vier Modelle unterscheiden sich im Wesentlichen durch die Schaltung (Nabenschaltung oder Kettenschaltung) sowie durch die Reichweite (ein Akku oder zwei).

    Cube Cargo Hybrid: eine Übersicht

    Cube geht mit seinem ersten Lastenrad direkt in die Vollen und präsentiert ein ausgewachsenes „Long John“-Bike, also ein Cargobike, dessen Ladefläche sich vor dem Lenker befindet. Diese Bauart bietet gleich mehrere Vorteile: Zum einen bieten Long Johns in der Regel das größte Ladevolumen. Außerdem ist die Fracht optimal platziert – durch den niedrigen Schwerpunkt kann auch hohes Gewicht sicher transportiert werden. Abgesehen vom Grundprinzip des Bikes hat sich Cube nicht lumpen lassen und stattet seine Lastenrad E-Bikes mit leistungsstarken Bosch Cargo Line Motoren der vierten Generation aus.

    Dazu gibt’s eine wartungsarme Nabenschaltung und ein Rundum-Wohlfühlpaket bestehend aus 4-Kolben Hydraulik Scheibenbremsen, langen Schutzbleche und hellen LED Vorder- und Rücklichtern.
    Ein besonderes Highlight ist die Transportbox – bei vielen Cargobikes die Schwachstelle. Cube stattet sein E-Cargobike mit einer passgenauen Box aus EPP-Schaum aus, in der sämtliche Ladung sicher untergebracht sein soll. Passend dazu gibt’s einen Sitz sowie ein Regenverdeck für Kinder.

    Insgesamt bietet Cube seine neue Cargo Hybrid Modellreihe in vier Versionen an: Die beiden Modelle „Cargo Hybrid“ (4.849 Euro) und „Cargo Dual Hybrid“ (5.549 Euro) sind mit wartungsarmer Enviolo CA Nabenschaltung ausgestattet. „Dual“ steht für einen zweiten Akku, der die Reichweite entsprechend erweitert. Die beiden Modelle „Cargo Sport Hybrid“ (4.549 Euro) und „Cargo Sport Dual Hybrid“ sind mit einer sportlichen Kettenschaltung ausgestattet und entsprechend ein wenig günstiger. Eine schöne Übersicht über alle Cube Cargo Hybrid Modelle findest du zum Beispiel hier im Shop von Brügelmann.

    Übrigens: Beim Kauf eines neuen Lastenrads kannst du prima sparen, wie du zum Beispiel hier nachlesen kannst.

    Wer das Auto stehenlässt, spart nicht nur Geld, sondern erlebt richtig was! Auf einem eBike wie dem Cube Cargo Hybrid wirst du deine Umgebung ganz neu kennenlernen, versprochen! Foto: Martin Donat

    Rahmenmaterialien und Rahmendesign

    Cube baut seine Longjohn Cargobikes aus robustem Aluminium (High Performance Aluminium „HPA“) und geht dabei auf Nummer sicher. Du kannst mit dem Bike schwere Lasten transportieren und sogar deine Kids mitnehmen. So bringt das Bike zwar selber stolze 47,5 Kilo auf die Waage, bietet dir dafür aber auch satte 220 Kilo an maximalem Systemgewicht. Heißt: Wenn du selber zum Beispiel 80 Kilo auf die Waage bringst, kannst du immer noch 92,5 Kilo obendrauf packen – das ist schon ganz beachtlich. Zu erwähnen ist allerdings, dass die Ladebox nur für 60 Kg freigegeben ist. Mit zusätzlichen Taschen am Heck wäre dennoch mehr Gewicht möglich (wobei man hierfür vermutlich eine Gepäckträger-Montagemöglichkeit wählen muss, die in die Sattelklemme integriert ist, denn die Sitzstreben kommen dafür nicht infrage). Weil der Rahmen so steif ist, soll auch das Handling unkompliziert sein, sodass du auch im Straßenverkehr sicher unterwegs bist. Dabei helfen auch die niedrigen Schwerpunkte der Ladung an sich und des zentral positionierten Bosch Motors.

    Die Cube „Hybrid“-Technologie

    Cube bezeichnet seine E-Bikes allesamt als „Hybrid“ und bezieht sich dabei nicht unbedingt auf die Antriebsart. Vielmehr ist damit die integration des E-Antriebs in das herkömmliche Bikedesign gemeint. So sind der Motor sowie der Akku dezent im Unterrohr eingebettet, womit Cube die sportliche Linie seiner E-Bikes unterstreichen möchte. Zusammen mit der innovativen Motorentechnik aus dem Hause Bosch ist Cube hier durchaus ein Bike gelungen, das gleichzeitig in Bezug auf Technik und Design höchsten Ansprüchen gerecht wird. Bei der Entwicklung der Akkus und Motoren kommen den Cube E-Bikes natürlich die fortschrittlichen Bosch-Technologien zugute. Bosch gehört zu den wichtigsten Herstellern im Bereich der Pedelec-Elektromotoren und steht in dieser Sparte für Leistungsstärke, Qualität und Zuverlässigkeit. Wer sich ein E-Cargobike mit einem Bosch Motor zulegt, kann sich jedenfalls sicher sein, ein langlebiges Produkt zu erhalten. Und selbst, wenn man etwas kaputtgeht, bist du auf der sicheren Seite, da es noch lange Zeit Service und Ersatzteile geben wird.

    Welches Cargobike ist für dich das Richtige?

    Kriterien für den Kauf eines (Cube) E-Cargobikes

    Wenn du dich für den Kauf eines Cargobikes entscheidest, dann gilt es ein paar Dinge zu beachten. Beginnen wir mit der passenden Auswahl des Shops. Hier ist es einfach wichtig, sich auf die Expertise eines kompetenten Händlers zu verlassen, denn du kaufst ja kein billiges Hollandrad, sondern ein hochwertiges, stabiles E-Bike, das dich viele Jahre lang begleiten soll. Neben der Qualität des Rahmens und der Anbauteile ist es daher total wichtig, dass das Bike an sich perfekt zu dir passt. Darum solltest du dir vorab einige Fragen beantworten:

    • Die Größe des Akkus sowie die Reichweite
    • Die Geschwindigkeit sowie die Leistung
    • Der Einsatzbereich
    Im Idealfall kannst du auf deinem Bike eine Probefahrt machen, bevor du es kaufst. 

    Wenn du mit deinem Fahrrad, e-Bike oder Cargobike auf große Tour gehen willst, solltest du vorher ein bisschen planen. Wir zeigen dir hier, wie das mit dem Planungstool komoot ganz easy geht.

    Grundsätzlich kann die Größe der Akkus variieren, sodass die einzelnen E-Cargobikes auch unterschiedliche Reichweiten aufweisen. An allen Modellen vom Cube Cargo Hybrid kommen PowerPack 500 Akkus von Bosch zum Einsatz. Hier brauchst du dich also nur entscheiden, ob dir ein Akku reicht, oder ob du lieber gleich das „Dual“ Modell mit zwei Akkus orderst. Wenn du dein Cargobike nur zu Hause benutzt, um damit einzukaufen oder die Kids zur Kita zu bringen, dann reicht in der Regel ein Akku. Wenn du aber zum Beispiel am Wochenende öfter mal größere Ausfahrt mit mehr als 100 Kilometern planst, dann ergibt es Sinn, von Anfang an über zwei Akkus nachzudenken. Tipps und Tricks zum Planen solcher Touren mit dem Planungstool komoot haben wir übrigens hier für dich zusammengestellt. Mehr Informationen zur Bosch Cargoline findest du hier.

    Obgleich es auch bei den Lastenrädern unterschiedliche Antriebsarten gibt (wie zum Beispiel Mittelmotor oder Nabenmotor) und es durchaus eher sportlich orientierte oder komplett alltagstaugliche Modelle gibt, brauchst du dir darüber bei Cubes Cargo Hybrid keine Gedanken zu machen. Alle Modelle sind total ausgewogen und richten sich vor allem an Fahrerinnen und Fahrer, die damit ihren Alltag bestreiten möchten.

    Wenn du auf der Suche nach dem passenden Lastenrad für dich bist, schau dir doch mal unser kleines Lastenrad 1mal1 an. Dort findest du viele Informationen zu den aktuellen Technologien und Bauarten von Cargobikes, die dir dabei helfen, dein neues Lastenrad zu finden, dass deinen Ansprüchen auch wirklich gerecht werden kann.

    Cube E-Bike Zubehör für die Cargo Hybrid Serie

    Cube hat sich Gedanken gemacht und zu seinem neuen E-Lastenrad gleich ein paar schöne Accessoires herausgebracht. So gibt es einen zusätzlichen Gepäckträger (den „Cargo Rilink“ für 50,95 Euro), an dem du zusätzliche Taschen befestigen kannst. Das „Regenverdeck Cargo“ für 269,95 Euro lässt sich einfach montieren und schützt Ladung oder Kids sowie Fahrerin oder Fahrer. Die Fenster lassen sich bei Bedarf „aufrollen“, sodass auch im Sommer kein Sauna-Feeling aufkommt. Die „Sitzband Cargo“ bietet zwei kleinen Passagieren einen Platz. Dank Dreipunktgurten sitzen sie nicht nur gemütlich, sondern auch sicher. Wenn du keine Kinder befördern willst, lässt sich der Sitz easy ausbauen.

    Beim Einkaufen mit dem Cargobike hat garantiert die ganze Familie Spaß!

    (Cube) E-Mountainbikes und E-Trekkingräder als Alternative zum Lastenrad?

    Neben den neuen Cube E-Cargobikes hat Cube schon viel Erfahrung im E-Bike Bereich gesammelt, denn es gibt auch eine große Palette an E-Mountainbikes und E-Trekkingräder. Auch hier kommen stabile Rahmen aus High Performance Aluminium, Aluminium Superlite sowie auch Carbon-Mischungen zum Einsatz (Zum Beispiel beim „Stereo Hybrid“). Durch leistungsstarke Akkus lassen sich Cube Trekkingbikes auch über größere Distanzen hinweg problemlos nutzen. Unter den verschiedenen Rahmendesigns lässt sich auch in dieser Sparte der Cube E-Bikes das passende Modell für den Alltag ohne Auto finden. Wenn du nicht so große Lasten transportieren möchtest, wie es mit dem Cargo Hybrid möglich ist, eignen sich auch E-Mountainbikes und E-Trekkingräder, die mit Gepäckträgern ausgestattet sind, um damit kleinere Einkäufe zu erledigen oder um damit ins Büro zu fahren. Was am Ende zählt, ist ganz klar: #einautoweniger.

    Über Cube

    Die Erfolgsgeschichte des Fahrradherstellers Cube beginnt mit der Gründung im Jahr 1993. Das Unternehmen, welches in Waldersdorf in Bayern ansässig ist, hat sich seit jeher auf die Entwicklung fortschrittlicher Fahrräder spezialisiert. Cube gilt als einer der größten Fahrradhersteller in Deutschland und genießt auch über die Landesgrenzen hinweg einen sehr guten Ruf. So verkauft Cube jährlich mehr als 500.000 Fahrräder in mittlerweile sechzig Ländern rund um den Globus. Nach eigenen Aussagen legt Cube großen Wert auf einen erstklassigen Materialeinsatz, eine exzellente Verarbeitung sowie eine lange Lebensdauer. Auch, wenn Cube heute viele E-Bikes im Programm hat: Ihren Ursprung hat die Firma im Mountainbiking, dem sie bis heute die Treue hält. Mit dem neuen Cube Factory Racing Team rund um die beiden Downhillfahrer Max Hartenstern und Danny Hart ist Cube im Bikesport nach wie vor richtig gut aufgestellt! Wenn du mehr über Cube erfahren möchtest, kannst du das hier tun.

    Hat dir dieser Beitrag gefallen?

    Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing
    Vielleicht interessiert dich auch das hier?

    Ähnliche Beiträge

    Wer hat’s geschrieben?

    geschrieben von
    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Gefällt dir dieser Artikel besonders gut oder hast du eine Frage?

    Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen Artikel mit deinen Freunden teilst oder uns einen Kommentar mit Lob, Kritik oder einer Frage hinterlässt.

    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing

    Danke für dein Feedback!

    Gefällt dir dieser Artikel oder hast du eine Frage dazu? Dann lass uns doch einen Kommentar da oder teile diese Seite mit deinen Freunden.

    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing