Neonfarben und Licht überall, solche Exemplare sieht man doch relativ oft auf der Straße.
Der typische Fahrrad-Pendler, oder?

Hohe Filmkunst, viel Humor und Ironie, dazu pralle Beats: My First Time Biking To Work.

„Hashtag One Less Car“, spätestens nach diesem Satz haben wir uns bei diesem Clip nicht mehr einbekommen. Denn wer kennt sie nicht, die Unwegsamkeiten des täglichen Pendelns mit dem Fahrrad. Und: Wer kennt sie nicht, die Pendler, die ein bisschen drüber sind. All das wird in dem knuffigen und kurzen Filmchen so humorvoll vermittelt, dass man irgendwann einfach nur loslacht. Danach klickt man unweigerlich den nächsten Clip der IFHT Films an und danach den nächsten und so weiter. Also Vorsicht! Absolute Suchtgefahr, aber nicht nur auf diesem, sondern auch auf dem MTB-Channel der Komiker.

Gute Vorbereitung kann schon mal eine halbe Stunde in Anspruch nehmen, na gut oder noch länger.
Preperation is everything!

Story


Ok, erstmal zu unserem Film der Woche. „My First Time Riding to Work“ ist wohl einfach eine Persiflage auf den nervigsten aller Fahrrad-Pendler Typen. Aber, mal ehrlich, wer erkennt sich nicht ein Stück selbst in ihm? Also wir auf jeden Fall. Erst steht man voller Elan und Ansporn, richtig gut ausgestattet am Beginn seines neuen Vorsatzes ein besserer Mensch zu werden und ehe man sich versieht, bereiten einem die Unannehmlichkeiten der neuen Situation so viel Unbehagen, dass man sich fragt: „Was zum Geier mache ich hier eigentlich?“

Jetzt ist der Fahrradpendler endlich da wo er hin gehört, auf der Straße.
Also manchmal, wirklich nur manchmal sieht uns dieser Typ doch ein wenig ähnlich.

Wir wollen euch aber nicht nur diesen Film ans Herz legen, sondern den kompletten Channel. Sehen wir der Sache ins Gesicht: Der Sommer ist vorbei, der Winter naht, schlechte Laune ist vorprogrammiert. Die gute Nachricht: Mit dem Channel von IFHT Films (warum so ein sperriger Name? I Focking Hate That) gibt es so viele kurze, witzige Episoden, dass der Winter gerettet ist. Die noch viel bessere Nachricht: Die Jungs von IFHT Films haben einen eigenen Channel nur für Bike Content (Fahrrad Filme). Der ist mindestens genauso gut und heißt Mahalo my Dude. Der Wechsel aus Witz, Unterhaltung aber vor allem auch künstlerischen Raffinessen lässt uns die Filme der Jungs und Mädels lieben.

Ähm, am besten ihr schaut selber: How to be a Road Biker.

Über die Protagonisten


OK, aber wer genau sind jetzt die Verursacher dieser humorvollen Filmchen? Nun ja, es sind einfach ein paar Typen (Highschool Friends), die 2008 beschlossen haben, ein bisschen zu filmen, während sie mit ihren Mountainbikes witzige Sachen machen. Schnell entwickelten sie ihren eigenen Stil und hatten auch ziemlich viel Erfolg mit ihren Videos. Die Sache wurde immer professioneller und zehn Jahre später machen sie nicht mehr nur kleine Clips für ihren YouTube-Channel, sie werden von großen Unternehmen gebucht, um beispielsweise Musikvideos zu drehen. Ganz konkret: Sie haben sich eine eigene Video-Produktionsfirma aufgebaut und arbeiten mit Unternehmen wie TREK und Red Bull zusammen. Die Stars der MTB-Szene tauchen ebenfalls hier und da in ihren Videos auf. Daneben haben sie eine eigene Marke samt Webshop mit vielen Merchandising Artikeln erschaffen. Wahnsinn!

2018 haben sich diese Jungs, nach zehn Jahren ganz schön was aufgebaut.


lifeCYCLE Magazine Ausgabe #8

Mehr spannende Storys rund ums Radfahren und um einen nachhaltigen Lebensstil findet ihr in unserer Ausgabe #8. Hier könnt ihr sie direkt bestellen.


Gefällt dir diese Seite? Dann teile sie doch mit deinen Freunden. Wir würden uns freuen!