Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Gallery: Das war Rad am Ring 2017

| |
Rad am Ring wird seit 2003 auf dem Nürburgring ausgetragen. Die Strecke führt sowohl durch die hochmoderne Formel1-Arena als auch über die legendäre Nordschleife. Kernstück sind die 24-Stunden-Rennen auf dem verkehrsfreien, teilweise beleuchteten Rennkurs und Teamquartieren in der Boxengasse.

Inhalt

2017 fand darüber hinaus zum zweiten Mal das Rudi Altig Race, ein Profi-Radrennen der Kategorie 1.1, statt. Neben dem Ultra- und dem Langstrecken-Event wurden bei Rad am Ring diverse Jedermannrennen, ein Zeitfahren, erstmals ein Mountainbike-Marathon und Tourenfahrten ohne Zeitnahme angeboten. Die Jedermannrennen sind Teil des German Cycling Cup, Deutschlands größter Jedermann-Rennserie.

radamringweb 17 von 128
Diese Strecke riecht nach Rennsport! An diesem Wochenende ist es sogar der beste Rennsport der Welt. Ganz ohne laute PS Monster…
radamringweb 1 von 128
Das Fahrerlager inmitten der Grand Prix Anlage ist wirklich einzigartig und echt cool!

Rad am Ring – Das Event

Charakteristisch und wirklich cool ist das riesige Fahrerlager, das die gesamte Grand Prix Strecke säumt. Hier ist wirklich das ganze Wochenende was los und wer nicht gerade als Einzelstarter der 24 Stunden Rennen an den Start geht, wird hier schon beste Unterhaltung finden. Dazu kommt das große Expo Areal, das natürlich alle Marken des Hauptsponsors zeigt, dem deutschen Vertrieb GROFA, aber auch vielen andere Hersteller die Möglichkeit bietet, ihre neusten Produkte zu zeigen. Hier kann man sich unterhalten, fachsimpeln, einkaufen oder einfach nur ein kühles Getränk genießen.

radamringweb 7 von 128
Ruhe vor dem Sturm: Am Abend vor dem Rennen nochmal ein bisschen Autorennstrecke fahren? Kein Problem…

Mit mehreren Premieren hat sich Rad am Ring auch dieses Jahr wieder weiter in Richtung 360 Grad Radsport entwickelt: Durch den Bike-Components Mountainbike-Marathon über 25, 50 und 75 Kilometer wurde das Angebot für Cross-Country-Fahrer aller Leistungsstufen erweitert. Beim Dextro Energy Kids Race über vier und acht Kilometer hatten die 8- bis 10- und 11- bis 14-jährigen Nachwuchsfahrer die Gelegenheit auf dem Grand Prix-Kurs zu radeln und eine spektakuläre Freestyle-Competition sowie ein Live-Stream von der Rennstrecke ergänzten das erweiterte Rahmenprogramm.
Nach wie vor im Programm: die beliebten Jedermannrennen über 25, 75 und 150 Kilometer, die auch Teil der Jedermann-Rennserie German Cycling Cup sind, sowie das Profile Design Zeitfahren am Freitagabend.

Es ist toll zu sehen, wie die verschiedenen Disziplinen ineinandergreifen und sich ergänzen. Es war eine Herausforderung, aber wir sind unserem Ziel, Radsport in all seinen Facetten zu bieten, wieder ein Stück näher gekommen. Zu einem großen Teil auch dank der Unterstützung unseres Partners Grofa.

Hanns-Martin Fraas, Rad am Ring Chef-Organisator

Rad am Ring ist ein riesiges Fahrrad Spektakel, das man im Grunde mal erlebt haben muss. Wir waren schon zweimal da, kamen voll auf unsere Kosten und können dem Event eine super Stimmung und Top Organisation bescheinigen. Im lifeCYCLE Magazine #1 berichten wir über unsere Erfahrungen beim 24 Stunden Rennen.

radamringweb 10 von 128
Da wussten Martin und Katrin noch nicht, wie „erfolgreich“ ihr Wochenende verlaufen sollte…

Mehr Infos zum Event bekommst du hier.

Hier kannst du dir unsere Eindrücke von der Strecke anschauen.

radamringweb 2 von 128
Die gute, alte Gesäßcreme oder das edle Hightech Schmiermittel? Am Ende ist es Geschmackssache. ABER: ohne Schmierung steht keiner 24 Stunden Fahrt am Stück durch.
radamringweb 15 von 128
Eine der wenigen flachen Streckenpassagen ohne fiesen Gegenwind…
radamringweb 20 von 128
25 Kilometer fast ohne Autos, mal abgesehen von den Service Wagen. Wo gibt es denn noch so etwas?
radamringweb 27 von 128
Straßenmalerei
radamringweb 28 von 128
Die Eifel hat es in sich! Vor allem ist sie aber auch echt schön. Blöd, dass man als Einzelstarter selten Zeit hat, hier etwas zu genießen…
radamringweb 30 von 128
Die letzte Abfahrt. Danach geht es erstmal wieder hart bergauf.
radamringweb 36 von 128
Einer der Teilnehmer genießt die vorerst letzen Meter bergab…
radamringweb 43 von 128
Nun heisst es wieder Treten! Der „Kessel“ ist nur das Vorspiel…
radamringweb 44 von 128
Langsam und fies pedaliert man sich ein paar Kilometer in Richtung Uphill-Höhepunkt…
radamringweb 46 von 128
Wie gesagt: für solch schöne Momente hat der 24 Stunden Fahrer wenig bis keine Zeit…
radamringweb 55 von 128
Die „Hohe Acht“ um die keiner drum herum kommt. Aber jeder hat seine eigene Art und Weise, sie zu meistern…
radamringweb 65 von 128
Bei Rad am Ring gibt es keine Art von Radfahrer, der nicht vertreten wäre…
radamringweb 69 von 128
Oben angekommen. Schlimmer kommt es nicht mehr.
radamringweb 70 von 128
Runde für Runde eine schwierige Entscheidung…
radamringweb 74 von 128
Immerhin gibt es hier süße Verführungen…
radamringweb 75 von 128
Pause.
radamringweb 80 von 128
Nomnom.
radamringweb 83 von 128
Trotz aller Strapazen sieht man den meisten Teilnehmern den Spaß daran an!
radamringweb 96 von 128
Nachdem die Hohe Acht geschafft ist, beginnt mit der spaßigste Teil der Strecke.
radamringweb 104 von 128
Aus sicherer Entfernung betrachtet
radamringweb 110 von 128
Nichts geht über Aerodynamik.
radamringweb 108 von 128
Die grüne Hölle ist tatsächlich grün! Zumindest am Rand…
radamringweb 116 von 128
Wenn da nur nicht dieser Wind wäre… So lernt man Windschattenfahren
radamringweb 120 von 128
Diese Kulisse ist ein echtes Highlight. Wo sonst Autos um die Wetter fahren, schlägt an diesem Wochenende das Radfahrer Herz höher.
radamringweb 121 von 128
Die Pits der Autohersteller sind sicherlich etwas pompöser…
radamringweb 122 von 128
Für die meisten Mitglieder eines 4er Teams (oder gar 8ter) sieht der Großteil der 24 Stunden so aus. So schlecht ist das mit der Einzelwertung nicht…
radamringweb 123 von 128
Fahrrad Touristen bei der Arbeit.
radamringweb 125 von 128
Jeder hat seine Aufgabe.
radamringweb 126 von 128
Moment, hier stimmt etwas nicht.
radamringweb 127 von 128
Die Grand Prix Strecke macht Spaß!
radamringweb 128 von 128
Rennstrecke, Fahrerlager, Renntribüne.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

First Ride
then Read!

Abonniere unseren Newsletter und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.