Zum Hauptinhalt springen

Am besten ist immer noch #einautoweniger!

Das Fahrrad ist nicht nur ein Ersatz für ein Auto – es ist viel besser! Klar, manchmal macht ein Auto Sinn. Aber meistens machts’s auf zwei Rädern mehr Spaß. Das weiß jeder, der gern Rad fährt. Und das beweisen all die Menschen, die tagtäglich viele Kilometer auf dem Fahrrad fahren, obwohl sie genauso gut ein Auto nehmen könnten.

#einautoweniger – Leben ohne Auto

Mit #einautoweniger wollen wir euch Menschen vorstellen, die das Auto stehen lassen oder gar keines mehr besitzen. Ob Chef, Abteilungsleiter oder Angestellter – #einautoweniger ist für alle gut! Und das Beste ist: Aus einem Auto weniger werden irgendwann ganz viele Autos weniger! Möchtest du auch mitmachen? Hier kannst du uns deine Infos für ein eigenes Profil übermitteln.

#einautoweniger – Jan Hilleke

Jan ist Lehrer aus Münster und er pendelt täglich mindestens 15 Kilometer zu seinem Arbeitsplatz – damit ist er nicht nur für seine Schüler ein tolles Vorbild!

Auf Schokofahrt – Klimaschutz der Spaß macht und schmeckt!

Radtouren gibt es viele. Doch keine ist wie diese: Die Schokofahrt ist eine lautlose Kurierfahrt, eine große Herausforderung, ein dicker Batzen Arbeit. Sie ist ein Wahnsinnsspaß und ein Symbol dafür, dass jeder Einzelne dazu beitragen kann, die Welt fairer, freundlicher und schöner zu machen. Was noch dahinter steckt, erfahrt ihr hier – dazu viele schöne Eindrücke von unserer Fahrt mit der Münster-Crew.

#einautoweniger – Armin Hess

Armin pedelt rund 190 Mal im Jahr von Wiesbaden ins Büro nach Mannheim und zurück und nutzt dabei eines seiner Bikes und die Bahn...

#einautoweniger – Camille Muller

Ob Faltrad, Citybike oder auch mal Pedelec – Hauptsache ohne Auto! Camille Muller ist seit acht Jahren leidenschaftlicher Radpendler...

#einautoweniger – Hanna Lutz

Hanna pendelt jeden Tag von Esslingen nach Göppingen – mindestens 300 Kilometer pro Woche, tagein, tagaus. Doch das Pendeln ist für sie nicht nur Fortbewegung. Vielmehr ist es für sie eine Art Therapie, die ihr hilft, von ihrem (auch psychisch) anstrengenden Job abzuschalten...

#einautoweniger – Dirk Wendt

Dirk wohnt in Heppenheim an der Bergstrasse und arbeitet im Norden von Darmstadt bei der Firma Merck. Die Pendelstrecke ist, je nach Route, 30 bis 33 Kilometer lang – mit Umwegen auch mal entsprechend mehr. Dabei fährt Dirk niemals ohne seine Dashcam...

#einautoweniger – Pascal Kurschildgen

Pascal fährt seit vier Jahren Rad und hat seitdem 25 Kilo abgenommen. Fast jeden Tag von Köln nach Bonn – auf dem Gravelbike! Das findet er so gut, dass er mittlerweile einen Blog zum Thema Gravel betreibt...

#einautoweniger – Bernd Hallmann aus Friedberg

Bernds Büro ist quasi einen Katzensprung von seinem Wohnort entfernt. Man könnte sagen, dass es sich kaum lohnt, dafür aufs Rad zu steigen. Für Bernd ist diese Fahrt aber ein wichtiger Bestandteil seines Tages und deshalb hat er seinen Arbeitsweg ein bisschen „verlängert“...

#einautoweniger – Michael Hokkeler aus Köln

Michael Hokkeler ist ein waschechter Vollblut-Pender. Er fährt bei Wind und Wetter von Köln nach Bonn und zurück und motiviert auf seine ganz eigene Art und Weise andere, es ihm gleich zu tun...

#einautoweniger – Axel Kocnar aus Recklinghausen

Axel nahm ab, ist viel weniger krank, gewinnt am Tag zwei Stunden Lebensqualität, spart eine Menge Geld und ist glücklicher. Dafür zahlte er einmalig 58 Euro. Erfahre mehr über Axels verblüffend einfachen Trick...

#einautoweniger – Martin Lormes aus Hamburg

Martin Lormes ist IT-Berater im Außendienst und er hat für seine Kundenbesuche ein Firmenfahrzeug: Ein Bromton Faltrad. Damit fährt er im Jahr rund 5.000 Kilometer quer durch Hamburg...


Gefällt dir diese Seite? Dann teile sie doch mit deinen Freunden. Wir würden uns freuen!

 
MENÜ