Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

#einautoweniger – Alexandra Beck-Berge

Alexandra arbeitet bei TESA in Hamburg und kam über das TESA Firmenbike-Programm überhaupt erst zum Rennradfahren. Heute ist sie voll infiziert vom Fahrrad-Virus und pendelt jeden Tag zur Arbeit...

Inhalt

commuting hh und stijn 18 von 143

Bike-Pendler-Steckbrief

Name: Alexandra Beck-Berge

Beruf: International Media Relations Manager bei Tesa

Baujahr: 1977

Wohnort: Hamburg

Arbeitsweg: Alex’ direkter Weg zur Arbeit ist gerade mal acht Kilometer lang und führt vom Niendorfer Gehege im Norden von Hamburg vorbei am Flughafen nach Hamburg Norderstedt zum Tesa Headquarter. Hier begann vor rund zwei Jahren alles, als Alex sich ein Fahrrad im Rahmen des Tesa Firmenbike Programms bestellte. Mittlerweile ist ihr Weg meistens viel länger – weil sie total auf den Geschmack gekommen ist und die Route verlängert, wann immer es zeitlich drin ist. Mittlerweile ist Alex dem Fahrrad-Fieber gnadenlos erlegen, fährt lange Touren und nimmt an Rennen teil.

Bike: Bergamont „Prime CX“

Dieses Fahrrad hat in meinem Leben total viel verändert. In der Firma habe ich Kollegen kennengelernt, die ich früher nie getroffen hätte – jetzt gehen wir zusammen Rad fahren.

Alexandra Beck-Berge

Alex’ Bike

commuting hh und stijn 17 von 143
Alex vorm Parkhaus am TESA Headquarter. Hier parken auch die Fahrräder.
commuting hh und stijn 23 von 143
Alex’ Bergamont „Prime CX“
commuting hh und stijn 4 von 143
Alex Arbeitsweg führt über ruhige Wege meist entlang des Hamburger Flughafengeländes.
commuting hh und stijn 8 von 143
Ab und an gibt es dann doch mal heftigen Gegenverkehr. Aber immer lautlos und sympathisch.
commuting hh und stijn 14 von 143
Wenn Alex am Flughafen vorbeifährt, gibt es immer was zum Gucken.
commuting hh und stijn 26 von 143
Auch das Rad von Alex kommt aus Hamburg…
commuting hh und stijn 27 von 143
Der Nabendynamo bringt den Strom fürs Licht.
commuting hh und stijn 28 von 143
Always Vollgas!
commuting hh und stijn 29 von 143
Das Schloss, damit auch nichts wegkommt.
commuting hh und stijn 30 von 143
Der Gepäckträger bietet Platz für Alex Bürokram.
commuting hh und stijn 31 von 143
Mechanische Scheibenbremsen.
commuting hh und stijn 32 von 143
Schutzblech und Reflektoren – so gehört sich das in der Stadt.
commuting hh und stijn 33 von 143
Das einzige echte „Tuningteil“ an Alex Bike: ein spezieller Lady-Sattel.
commuting hh und stijn 34 von 143
Jetzt aber an die Arbeit… 🙂

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

First Ride
then Read!

Abonniere unseren Newsletter und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.