Bike-Pendler-Steckbrief


Name: Hanna Lutz

Baujahr: 1991

Wohnort: Esslingen

Beruf: Logopädin

Arbeitsweg: Hanna wurde die Liebe zum Radsport schon von ihrem Vater vermittelt, der sie samt Kinderrad mit in die Berge Südfrankreichs nahm. Doch so richtig startete sie erst durch, als Freunde in Heilbronn sie zum Rennrad und zum Fixedgear-Bike brachten. Da Hanna, wenn sie etwas macht, es richtig tut, frisst sie seither Kilometer ohne Ende. Mehr als 20.000 Kilometer im Jahr – da ist ihr Vorhaben, zur Transcontinental-Challenge an den Start zu gehen, keinesfalls verwegen. Einen Großteil ihrer Jahreskilometer sammelt Hanna auf dem Weg zur Arbeit. Zwar hat sie die genaue Distanz noch nicht nachgehalten, bei rund 300 Kilometern in der Woche kann man sich aber ausrechnen, dass eine ordentliche fünfstellige Kilometerzahl dabei zusammenkommt. Hanna pendelt rund 30 Kilometer pro Arbeitsweg von Esslingen nach Göppingen und zurück. Der direkte Weg ist ein Mix aus Feldwegen und Bundesstraße, vor allem im Sommer macht sie aber gern auch noch einen Abstecher ins hügelige Umland. Doch die Fahrt mit dem Rad ist nicht nur Fortbewegung. Für Hanna bedeutet Radfahren Freiheit und Unabhängigkeit und das ist ihr wichtiger, als Komfort oder Zeit. Das Pendeln ist für sie sogar eine Art Therapie, die ihr hilft, von ihrem (auch psychisch) anstrengenden Job als Logopädin in der Psychiatrie und Neurologie des Christophsbads in Göppingen abzuschalten. Die Kehrseite der Medaille: Da sie in einer Klinik arbeitet, gibt’s Duschen, Umziehklamotten und sogar Handtücher. Ziemlich gute Bedingungen also: Hanna braucht im Grunde nur einen frischen Schlüpfer ins Trikot zu packen.

Bike: Votec VRX

Lieblingsteile: Neoprenüberschuhe!

Strava: https://www.strava.com/athletes/26716435

Hast du schon unser neues lifeCYCLE Magazin #6 gesehen? Darin dreht sich alles um #einautoweniger – und wie man den Alltag auf dem Fahrrad meistern und genießen kann.

Pendeln bedeutet für mich einen friedlichen Start in den Tag, frische Luft, keinen Stau, keinen Stress und natürlich die Möglichkeit das zu tun, was ich am liebsten mag. Nach Feierabend noch einen Schlenker drehen ist natürlich auch oft nocht ein kleiner Bonus. Das würde ich glaub ich nicht machen, wenn ich erst um 5 mit dem Auto heimkommen würde.

Hanna Lutz

Hannas Bike


Hanna fährt neuerdings auf einem Votec VRX: „Das ist mein erstes Rad mit breiten Reifen. Schon auch mal was Tolles, gerade bei Schnee und Eis.“ 
Praktisch so ein Gravelbike, mit dem Hanna nun auch mal abseits der Straße Gas geben kann.
Hanna hat ihre kleine Lenkertasche von lifeisaride immer dabei.
Eine Klingel muss natürlich sein. 🙂
Und die Thermotrinkflasche – zumindest im Winter.
Hanna ist Mitglied der Heaven & Hell Cycling-Gang aus Stuttgart.
Hanna sammelt ihm Jahr krass viele Kilometer auf dem Rad! Da wundert es nicht, dass Sie ihre Beinpower gern mittels Quark-Powermeter unter Kontrolle hat.
HHCC.

Gefällt dir diese Seite? Dann teile sie doch mit deinen Freunden. Wir würden uns freuen!