lifeCYCLE Logo

lifeCYCLE Filmtipp: The Long Way Around

|
The long way around ist ein mit Liebe hergestellter leider viel zu kurzer Reisebericht von und mit Lael Wilcox, Eric Nohlin, Chris Burkard und Rugile Kaladyte.

Inhalt

Was steckt hinter „The Long Way Arround?“

Vorfreude und bekannte Gesichter

Als ich die Ankündigung zu diesem Film sah, war ich augenblicklich komplett aufgeregt, aufgelöst und in hohem Maße ungeduldig. Der Trailer zu „The Long Way Around“ versprach die Zutaten zu einem enorm packenden und unterhaltsamen Film übers Fahrrad fahren. Zwei der Protagonisten hatten bei uns schon eigene Filmtipps. Mit dabei sind nämlich Eric Nohlin (MELONS, TRUCKS AND ANGRY DOGS) und Lael Wilcox (I am not stopping). Als versessener Outdoor-Film-Liebhaber war mir natürlich auch der Name Chris Burkard ein Begriff. Er war der Regisseur bei „The Long Way Around“, aber nicht nur das: Er war auch mit dem Bike bei der Tour dabei.

Das Bikepacking Dream-Team

Wenn mich jemand gefragt hätte, wen ich unbedingt mal zusammen in einem coolen Bikepacking-Film sehen will, dann wären mir garantiert Eric Nohlin und Lael Wilcox in den Sinn gekommen. In „The Long Way Around“ haben sie sich gemeinsam mit dem Regisseur Chris Burkard und Laels Partnerin und Ehefrau Rugile Kaladyte auf ein großes Abenteuer begeben. Dabei konnten sie nicht nur eine anstrengende und ereignisreiche Radtour machen, sondern mussten ihre Fahrräder auch ein großes Stück tragen.

Die Protagonisten des Films: Lael Wilcox, Eric Nohlin und Chris Burkard

Dass diese drei ihre Bikes lieben, steht außer Frage. Nur schieben sie nicht, sie tragen.

Kurz und gut?

Ein wenig enttäuscht war ich schon, dass der Film am Ende nur knapp 15 Minuten lang ist. Von mir aus hätte er ruhig noch zwei drei Stunden länger gehen können. Dafür ist The Long Way Around umso schöner. Es ist ein Film, der wirklich liebevoll gestaltet und erzählt ist. Viele tolle Aufnahmen, abwechselnd aus der Vintage-Kamera, der knacke-scharfen DSLR und natürlich der Drone. Nicht zu vergessen die wunderbare Auswahl an Musik, welche die Bilder genial umrahmt. Ein paar mehr Worte hätten die FahrradfahrerInnen aber dennoch sagen dürfen.

So kurz er auch ist, so schön ist der neue Streifen von Chris Burkard. Kurz und gut.

The Long Way Around: Die Story

Einfache Handlung – großartige Geschichte

Im Prinzip ist es eine Handlung, die einfacher nicht sein könnte: vier RadfahrerInnen, ein Rundkurs und eine atemberaubende Landschaft. Aber dazu eine Geschichte. Die Geschichte der Tour wird uns durch den mit Whiskey und Zigaretten getränkten Erzähler in einem englisch dargeboten, bei dem ich schon ganz genau hinhören musste. Alles verstanden habe ich trotzdem nicht. Es ist auch einfach zu schwer sich auf die wunderschönen Bilder und den harten Südstaaten-Slang des Erzählers zu konzentrieren. Absolut herzerwärmend sind die kleinen und nur ganz kurzen Illustrationen inmitten oder zwischen den Sequenzen. 

Vor solch einer Kulisse braucht es keine langen Erklärungen. Die großartigen Bilder dieses Films sprechen in der Regel für sich.

Über die Protagonisten

Wie schon erwähnt sind die Protagonisten keine Unbekannten. Lael Wilcox ist eine der besten Ultra-Distance Fahrerinnen der Welt und eine große Sympathieträgerin. In unserer Ausgabe Nummer 12 hatten wir sie sogar schon mal im Interview. Eric Nohlin hat meiner Meinung nach die coolste tätowierte Brust und arbeitet als Designer für Specialized. Erst kürzlich hatte er einen schweren Crash, bei dem ihm ein Auto die Vorfahrt nahm. 

Chris Burkard ist einer der angesehensten Outdoor Fotografen und Filmemacher überhaupt, was sich schon allein an seiner Follower-Zahle ablesen lässt. Daneben ist er leidenschaftlicher Fahrradfahrer. 

Rugile Kaladyte ist eine großartige Fotografin und Filmemacherin, die unter anderem für unsere Freunde von bikepacking.com arbeitet.

Ein bisschen Spaß im Nachtlager darf natürlich auch nicht fehlen.

The Long Way Around – Der Film

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Martin Staffa

Martin Staffa

Martin hat die Leidenschaft für Fahrräder von seinem Vater geerbt, der in der ehemaligen DDR auf der Bahn mit starrer Nabe unterwegs war. Seit über zwölf Jahren ist er nun fast täglich auf schnellen und schmalen Reifen unterwegs. Aktuell schreibt er seine Masterarbeit zum Thema Lastenfahrräder und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Waimar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

First Ride
then Read!

Abonniere unsere FAHRRAD POST und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.