lifeCYCLE Logo

Im Test: Wiesemann „Drehmomentschlüssel Fahrrad“ – Und: Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad, warum ist das wichtig?

| |
Wenn du selbst an deinem Fahrrad schraubst, sind dir Drehmoment Angaben auf zahlreichen Bikeparts bestimmt schon ins Auge gefallen. Sie geben an, wie fest eine Schraube angezogen werden darf, damit weder die Schraube, noch das Bauteil, in das diese eingeschraubt wird, einen Schaden nehmen. Gerade bei modernen Carbonparts ist ein Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad wichtig und entscheidend für einwandfreie Funktion und die Sicherheit. In diesem Artikel klären wir, warum genau ein Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad so wichtig ist und stellen das aktuelle Modell von Wiesemann vor.

Inhalt

Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad, warum ist das wichtig?

„Nach fest kommt ab“ – den Spruch kennt wohl jeder, der schonmal selber geschraubt hat, oder? Das klingt natürlich erstmal witzig, aber dahinter steckt mehr als ein Funke Wahrheit. Natürlich reißt nicht gleich jede Schraube ab, wenn sie nicht zu 100 Prozent korrekt angezogen wurde. Und geht auch nicht jedes Gewinde sofort kaputt, wenn du die Schraube nicht exakt nach Herstellerangaben anziehst. Trotzdem hat jedes Bauteil spezifische Eigenschaften und die solltest du beim Schrauben natürlich so gut es geht berücksichtigen. Denn erstens ist es doof, wenn ein Gewinde rausreißt oder eine Schraube abbricht. Und zweitens kann das auch schnell gefährlich werden. Stell dir nur vor, wir reden vom Lenker oder vom Vorbau. Hier wird eine unsachgemäße Klemmung ganz schnell zum Sicherheitsrisiko.

Besonders bei modernen Carbonteilen kommt noch eine andere Problematik hinzu: Carbon ist zwar eigentlich super stabil. Es mag aber ein paar Dinge überhaupt nicht. Dazu gehören zu starkes Quetschen und Klemmen. Wenn du beispielsweise den Carbonlenker im Vorbau zu stark einspannst, kann dessen Struktur beschädigt werden und der Lenker bricht irgendwann unvermittelt in zwei Stücke. Ziehst du die Schrauben hingegen nicht stark genug an, kann sich der Lenker drehen – fast genau so unangenehm.

Präzision von wiesemann
Dank sehr geringer Toleranzen und eines empfindlichen Auslösemechanismus lassen sich mit einem speziellen Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad auch sehr geringe Drehmomente präzise einstellen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Wenn die Hersteller zu ihren Parts ein passendes Drehmoment angeben, solltest du dieses tunlichst einhalten. Das gelingt nur den wenigsten ohne ein spezielles Werkzeug: den Drehmomentschlüssel. So einen Stellen wir dir weiter unten vor.

Wenn du deine Schrauben korrekt angezogen hast, bist du sicher unterwegs. Damit das auch so bleibt, kannst du deine Schrauben mit einer entsprechenden Schraubensicherung fixieren. Bei Carbonteilen solltest du kein Fett benutzen, sondern eine spezielle Carbonpaste. Diese erhöht dich Reibung zwischen den Teilen und sorgt dafür, dass trotz relativ geringem Drehmoment der Schrauben zum Beispiel der Lenker trotzdem sicher sitzt.

Vielleicht fragst du dich jetzt noch, warum wir hier überhaupt einen speziellen Fahrrad-Drehmomentschlüssel vorstellen? Der Grund ist ganz einfach: Ein Fahrrad ist deutlich „filigraner“, als große Maschinen oder ein Auto. Dementsprechend kommen deutlich kleinere Kräfte zum Einsatz. Wir bewegen uns hier in der Regel in einem Bereich von 1 bis vielleicht 25 Newtonmeter. Ein Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad sollte also sehr fein einstellbar sein und relativ geringe Toleranzen aufweisen. Das ist bei den meisten Tools, die du zum Beispiel im Baumarkt findest, nicht der Fall.

Im Test: Wiesemann „Drehmomentschlüssel Fahrrad“ – Und: Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad, warum ist das wichtig?

Warum es wichtig ist, fürs Schrauben am Fahrrad einen Drehmomentschlüssel zu benutzen und warum du einen speziellen Drehmomentschlüssel fürs Fahrrad benutzen solltest, haben wir oben geklärt. Genau für diesen Zweck hat das Traditionsunternehmen Wiesemann einen neuen Drehmomentschlüssel für die Fahrradwerkstatt herausgebracht und genau den wollen wir dir im Folgenden detailliert vorstellen. Einstellbar ist er von 0 bis 25 Newtonmeter (beziehungsweise 2 bis 18 lbs/ft), sodass er auch wirklich für alle Schrauben am Fahrrad geeignet ist. Die Einstellung erfolgt dabei stufenlos durch Drehen des Griffs am unteren Ende des Drehmomentschlüssels. Um alles genau im Blick zu haben, bilden die beiden mechanischen Displays die Newtonmeter-Werte sehr deutlich ab. Im großen Display sind die ganzen Zahlen zu finden, im kleinen Display die Dezimalbereiche. 

Mechanisches display am wiesemann drehmomentschlüssel
Das Display funktioniert mechanisch, also ohne Batterien. Trotzdem ist es sehr genau und gut ablesbar.
Wiesemann transportbox
Wiesemann Drehmomentschlüssel Fahrrad inklusive Transportbox. Fürs Mitnehmen unterwegs ist das alles dann aber doch ein bisschen zu groß/schwer. 😉

Der drehbare Verstellmechanismus des Griffs verfügt zudem über eine Art Sicherung, damit sich während der Bedienung der eingestellte Newtonmeter-Wert nicht verstellt. Um die Einstellung zu verändern, muss das untere Ende des Griffs herausgezogen werden. Erst dann lässt sich das System bedienen. Um den gewünschten Wert zu fixieren, genügt es, das Griff-Unterteil wieder reinzudrücken. 

Wiesemann drehmomentschlüssel verstellsicherung
Einfach und effektiv: Sowohl das Sicherungssystem selbst, als auch die große Beschriftung, die dich daran erinnert, wie es geht.

Schön ist auch, dass die Ratsche des Drehmomentschlüssels sehr kompakt gehalten ist und so auch an verwinkelten Stellen am Bike angesetzt werden kann. Da die Schrauben der meisten Bikeparts mit nur wenigen Newtonmetern angezogen werden dürfen, ist die Auslösegenauigkeit laut Hersteller mit nur drei Prozent Toleranz sehr präzise ausgelegt.

Sehr kompakter wiesemann drehmomentschlüssel fürs fahrrad
Der Drehmomentschlüssel, insbesondere die Ratsche, ist sehr kompakt gehalten, sodass du auch an nicht ganz so gut zugängliche Schrauben (wie zum Beispiel am Bremsgriff) gut herankommst.

Wenn du auf der Suche nach einem kompakten und dennoch sehr gut funktionierendem Drehmomentschlüssel für die Heimwerkstatt  bist, dann können wir dir den 56,95 Euro teuren Wiesemann-Schlüssel zweifellos empfehlen. Der Drehmomentschlüssel wird übrigens in einer Transportbox geliefert. Für den Einsatz unterwegs ist er aber definitiv zu groß. 

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Martin Donat

Martin Donat

Erfahren im Abenteurern. Seit 20 Jahren in der bunten Fahrradwelt unterwegs. Aus der Leidenschaft wurde ein Job: Seit zwei Jahrzehnten ist Martin als Redakteur, Fotograf und „Mädchen für alles“ tätig. Rennräder, Gravel- oder Mountainbikes sind seine Welt und das Thema Nachhaltigkeit ist für ihn mehr, als ein Modewort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

First Ride
then Read!

Abonniere unsere FAHRRAD POST und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.