lifeCYCLE Logo
Share on facebook
Share on twitter
Share on email
Share on whatsapp

Edel Multitool von Wolf Tooth: Ist das Multi Tool 8-Bit Kit One sein Geld wert?

| |
Ein Fahrrad Multitool für 170 Euro? Das gibt es! Und zwar von Wolftooth und es hört auf den Namen „Multi Tool 8-Bit Kit One“. Und auch, wenn wir Dinge ungern auf ihren Preis reduzieren: in diesem Falle ist er so deftig, dass wir in unserem Test vor allem mal fragen: Ist dieses Tool von Wolftooth sein Geld wert?

Inhalt

Es ist relativ offensichtlich, dass man problemlos Multitools kaufen kann, deren theoretische Eckdaten mit denen des Wolf Tooth Multi Tool 8-Bit Kit One vergleichbar sind, die aber nur einen Bruchteil kosten. Das Das Crankbrothers M19 Multitool beispielsweise bietet 19 Funktionen, wiegt rund 175 Gramm und kostet nur etwas mehr als 20 Euro. Die Eckdaten des Wolf-Tooth-Tools: Circa 22 Funktionen (ja nachdem, was man alles als „Funktion“ wertet), circa 170 Gramm, mehr als 150 Euro Marktpreis. Uff!

Multi tool ultra light 8-bit pack
So sieht es als „Paket“ aus: Das Multi Tool 8-Bit Kit One von Wolf Tooth. Es wiegt rund 170 Gramm – das macht fast einen Euro pro Gramm!

Was also unterscheidet das Tool der US-Company von ihren deutlich günstigeren Pendants? Zunächst einmal handelt es sich streng genommen um drei Tools. Diese sind allerdings derart konstruiert, dass sie sich per Magnet zusammenstecken lassen und dann in einem etwas dickeren, aber auch funktionsreicheren Päckchen im Rucksack oder in der Biketasche verschwinden. Die drei Einzel-Tools bieten folgende Funktionen:

Multi Tool ultra light 8-Bit Pack

Dieses Einzeltool bietet allein 17 Funktionen und ist sozusagen das Kernstück des flotten Dreiers, den wir dir hier vorstellen. Das Tool gab es bereits vor den Erweiterungen, die sich problemlos nachrüsten lassen, falls du das Tool schon hast. Es integriert die typischen Funktionen eines Bike-Minitools:

  • eine Kettenschlosszange (für 9- bis 12-fach Ketten), die auch zum Entfernen der Ventil-Überwurfmutter dienen kann
  • einen Bit-Satz Inbusschlüssel: 2 – 2,5 – 3 – 4 – 5 – 6 und 8 mm
  • zwei Schraubendreher: Kreuzschlitz und Schlitz
  • zwei Torxschlüssel: T10 und T25
  • einen Metallreifenheber (nicht für Carbonfelgen)
  • einen Speichenschlüssel
  • eine Raspel zur Ventilreinigung
  • einen Ventilkernschlüssel
  • einen arretierbarer Kugelschwenkkopf- und
  • eine Aufbewahrungsbox für ein Kettenschloss
    Einzeln gekauft kostet dieses Toolset knapp 80 Euro – immer noch kein Schnäppchen, aber schon deutlich erschwinglicher.
Multi tool ultra light 8-bit pack
Viele Funktionen (17 an der Zahl) in einem schlanken Päckchen – ein bisschen fummelig ist es aber doch, die Bits da heraus zu bekommen…

8-Bit Tire Lever + Rim Dent Remover Multi Tool

Dieses Zusatztool hat bloß zwei Funktionen, die beide für Reparaturen an Laufrädern interessant sind: Es integriert einen Kunststoff-Reifenheber für Carbonfelgen sowie einen „Dellenentferner“ für Aluminiumfelgen. Mit rund 20 Euro bei Einzelkauf ist es das günstigste der drei Einzeltools.

Reifenheber für carbonfelgen
Wenn du einen langen Kunststoff-Reifenheber benötigst (zum Beispiel weil du Carbonfelgen fährst), kannst du das Toolset um dieses Mittelteil erweitern.

8-Bit Chainbreaker + Utility Knife Multi Tool

Dieses kleine Extratool erweitert das Set um einen Kettennietendrücker, ein kleines Allzweckmesser mit Wechselklinge und einem Reparaturset für Tubeless Setups mit Tire Plugs und spezellem Sechskantschlüssel. Die Tireplugs sind „im“ Werkzeug verstaut, dort könnte man auch noch weitere Mini-Parts verstauen (zum Beispiel einen Ersatz-Ventileinsatz oder noch einen Tireplug). Einzeln kostet dieses Tool auch rund 80 Euro.

8-bit chainbreaker + utility knife multi tool
Das Dritte Tool i Bunde: Es bietet einen Kettennietendrücker, ein Messer mit Wechselklinge sowie ein Tubeless-Reparaturset

Lohnt es sich, die Teile einzeln zu kaufen und dabei nur das zu bestellen, was man wirklich benötigt?

Das Multi Tool ultra light 8-Bit Pack bietet mit Abstand die meisten Einzelfunktionen. Wenn dir die reichen, ist es durchaus eine gute Idee, nur dieses eine Teil zu bestellen. Der größte Wermutstropfen: Dann fehlt der Kettennietendrücker. Ansonsten ist das Set schon recht umfangreich. Die beiden anderen Teile einzeln zu erstehen, halten wir allerdings für relativ unsinnig beziehungsweise einfach für absolut zu teuer, wenn man bedenkt, dass man im Grunde nur einen Kunststoffreifenheber, ein Tubeless-Reparaturkit und besagten Kettennietendrücker bekommt. Wenn Geld keine Rolle spielt, ist das Set, bestehend aus den drei Einzeltools, durchaus zu empfehlen, denn es ist dann deutlich günstiger.

Was macht diese Tools besonders?

Diese Frage stellt man sich natürlich auch wieder insbesondere angesichts des hohen Preises. Immerhin kann man dafür Antworten finden. Zum Beispiel die, dass Wolf Tooth seine Produkte in Handarbeit in der eigenen Fertigung in Minneapolis, Minnesota herstellt. Das sieht man den Teilen absolut an: Hier ist nichts von der Stange. Alles ist aus robustem Aluminium gefräst und schwarz eloxiert. Zudem ist alles sehr durchdacht. So dienen zum Beispiel Kettenblattschrauben als Gelenke der Tools. Sie lassen sich leicht auswechseln und nachziehen, außerdem kann man so auch optische Akzente setzen, in dem man eine andere Farbe wählt. Auch die Vollständigkeit dess Toolsets ist ein gutes Argument. Zwar gibt es deutlich billigere Werkzeuge, die annöhern so viele Funktionen bieten. Die des Wolf Tooth Tools ergeben aber ein absolut stimmiges Gesamtpaket in einer sehr kompakten Form. Eine Kettenschlosszange bieten zum Beispiel die wenigsten Minitools und auch eine austauschbare Messerklinge, die unterwegs durchaus mal Sinn machen kann, ist normalerweise an keinem Minitool verbaut. Unterm Strich bekommt man also durchaus viel – muss es aber auch bezahlen wollen.

Bergamont grandurance kraeuter vosswinkel 9 1 | lifecycle magazine
Eines ist absolut klar: Dieses Multitool hebt sich in vielerlei Hinsicht vom Standard ab

Im Einsatz: Der „Multi Tool 8-Bit Kit One“-Test

Nun geht es aber ans Eingemachte! Schließlich soll so ein Tool nicht nur gut aussehen, sondern auch funktionieren. Und diesbezüglich gibt es Licht und Schatten und wir fangen mal damit an, was uns nicht so gut gefallen hat. Dazu gehört die „Magnetfunktion“: Grundsätzlich ist es total praktisch, dass sich alle drei Einzeltools zusammenstecken lassen und als ein Teil in der Tasche verschwinden. Es war aber immer ein bisschen „Gepuzzle“, bis alles korrekt zusammenpasste. Außerdem neiden die einzelnen Teile zu einem leichten Klappern, wenn sie nicht „wackelfrei“ verstaut wurden. Ein weiterer Kritikpunkt bezieht sich auf die kleinen Bits, die sich mit bloßen Fingern (und mit Handschuhen schon gar nicht) kaum aus ihrem Stauraum herausfischen lassen. Dafür kann man prima die kleine „Feile“ benutzen. Es bleibt aber ein bisschen fummelig. Auf einer Wiese kann das ganz schnell zum Verlust des Bits führen, wenn etwas herunterfällt. Und im Winter, mit Handschuhen, ist es kaum möglich, die Bits zu benutzen, ohne die Handschuhe auszuziehen und sich die Finger abzufrieren.

Bergamont grandurance kraeuter vosswinkel 14 | lifecycle magazine
Schlank, leicht und voller Funktionen – durchdacht ist dieses Tool ohne Zweifel

Kommen wir nun zu den positiven Aspekten. Dazu gehört insbesondere die gute Qualität des Sets. Es macht wirklich Spaß damit zu arbeiten und alles wirkt, als sei es hochpräzise. Die Bits passen zum Beispiel perfekt in ihre Aufnahme und dank 90-Grad-Schwenkkopf hat man immer genug Hebelwirkung, selbst wenn eine Schraube mal etwas fester sitzt. Außerdem kommt man auch an viele Schrauben gut ran, die nicht perfekt zugänglich sind. Ein weitrer großer Pluspunkt ist tatsächlich die vollständige und sinnvolle Zusammenstellung der Tools. Vor allem die Zange, das kleine Messer oder die Feile sind schöne Extras, die man immer wieder mal gut gebrauchen kann.

Top oder Flop? Multi Tool 8-Bit Kit One – Unsere Empfehlung

Tatsächlich ist das Multi Tool 8-Bit Kit One das mit Abstand teuerste Multitool extra für Bikes, das uns bisher untergekommen ist. Allenfalls ein großes „Leatherman“ spielt hier in einer ähnlichen Liga, wobei hier der Fokus eher auf nicht-bikespezifischen Standardtools liegt. Andererseits bekommt man ein wirklich durchdachtes, außergewöhnlich vollständiges Set in einer sehr leichten und kompakten Form. Dazu ist noch alles „handmade in USA“, sehr robust und hochwertig. Kleine Abzüge gibt‘s ganz klar beim Handling. Darüber hinaus ist es ein gelungenes Tool und am Ende musst du selber wissen, ob du dir das leisten kannst oder willst.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Martin Donat

Martin Donat

Erfahren im Abenteurern. Seit 20 Jahren in der bunten Fahrradwelt unterwegs. Aus der Leidenschaft wurde ein Job: Seit zwei Jahrzehnten ist Martin als Redakteur, Fotograf und „Mädchen für alles“ tätig. Rennräder, Gravel- oder Mountainbikes sind seine Welt und das Thema Nachhaltigkeit ist für ihn mehr, als ein Modewort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

First Ride
then Read!

Abonniere unsere FAHRRAD POST und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.