Die Nine Knights Woche ist in vollem Gange. Fahrer, Fotografen und Filmer tasten sich langsam an die fetten Sprünge und atemberaubenden Ausblicke heran, um fürs große Finale am Wochenende gerüstet zu sein. Wir schnappten uns derweil Focus Fahrer Olly Wilkins zum Kurzinterview.

Olly Wilkins @ nineknigts 2017

Danke Olly Wilkins für deine Zeit! Unser kleines Interview mit Olly zum Nine Knights Event gibt´s später auf lifecyclemag.de!

Posted by Lifecyclemag on Donnerstag, 7. September 2017

 

lifeCYCLE: Olly, du bist ja hier nicht zum ersten mal. Warum kommst du gerne wieder?
Olly: Das stimmt. Genau genommen bin ich zum zweiten Mal hier. Der Hauptgrund dafür ist eigentlich ganz einfach: Focus Bikes ist Sponsor des Events und ich fahre seit letztem Jahr für Focus. Darum bekam ich eine Einladung. Das ist natürlich richtig cool, einen Sponsor zu haben, der einen zu so einem Event holt!

lifeCYCLE: Soweit ich weiss ist dein Kumpel Sam Reynolds nicht ganz unschuldig am Kurs hier. Hat der Kollege da einen guten Job gemacht oder musstest du noch die Schaufel in die Hand nehmen?
Olly: Ja, Sam hat da einen richtig  guten Job gemacht. Er ist definitiv qualifiziert, solche Mega Jumps zu bauen, das steht mal fest. Alle finden den Kurs super und vor allem sieht er auch richtig gut aus! Also nochmal: Sam (und Clemens und die ganze Crew) haben da einen mega Job gemacht. Ich muss nicht selber schaufeln, haha.

suzuki nine knights 2017

Sam Reynolds kann nicht nur fette Sprünge bauen, sondern er springt sich auch. Hier seht ihr in gemeinsam mit Adolf Silva in Richtung, denn auch das Schieben gehört mit dazu…!

lifeCYCLE: Beschreibe doch mal den Kurs. Was für Elemente beinhaltet er und worauf fährst du am meisten ab?
Olly: Also erstmal: ich fahre auf einem 140mm Endurobike, mir grauts vor den meisten Features hier [lacht]. So viele bin ich dieses Jahr noch nicht gesprungen ehrlich gesagt, weil wir bisher noch andere Sachen geshootet haben. Letztes Jahr war der „Focus hit“ ein echtes Highlight. Der war so scary! Dieses Jahr gibt es im unteren Teil ein paar echte Sender. Die sehen mega aus. Also ich weiss es nicht, was ist denn jetzt mein Favourite? Ich muss erstmal etwas Mut sammeln…

lifeCYCLE: Hast du schon etwas Bestimmtes im Sinn? Eins spezielles Foto oder eine bestimmte Video Einstellung? Kannst du uns schon verraten, worauf du besonders Bock hast und was wir von dir erwarten können?
Olly: Ich will unbedingt den rechten Focus Kicker springen mit nem fetten Whip im Sonnenaufgang. Das will ich in diesem Jahr unbedingt machen, weil es einfach nur geil aussieht. Das ist mein großes Ziel.

suzuki nine knights 2017

Bienvenudo Aguado und Sam Reynolds heben ab. Fett, oder? Foto: David Malacrida

lifeCYCLE: Wie läuft das denn hier, du bist ja quasi „nur“ ein Teil des Ganzen. Denn es geht nicht nur um coole Sprünge, sondern auch um die besten Fotos und Videos.
Olly: Das ist das Coole hier an dem Event: im Prinzip muss du gar nichts absprechen, wie bei einem normalen Fotoshooting. Überall stehen Fotografen und Filmer, du springst und hast dann einfach geile Shots aus 5 verschiedenen Winkeln. Also machst du einen Trick und kannst den ganzen Abend tolle Fotos gucken. Das ist ziemlich einmalig.

lifeCYCLE: Wie lief es bisher? Gab es schon ein paar Pannen, irgendwas Witziges oder ein echtes Highlight?
Olly: Mein Highlight war bisher, Nicoli auf seinem Downhillbike zu zu sehen, mit dem er krasse Tricks raushaut. Sam und Clemens fliegen so hoch! Ich persönlich bin noch gar nicht so viel zum Fahren gekommen, weil wir wie gesagt ein paar andere Dinge geshootet haben. Ich bin also total gespannt und heiss drauf, dass es endlich auch für mich richtig los geht!

Backflip Suicide on the DH bike ??Such an epic feeling trick! ??

Posted by Nicholi Rogatkin on Mittwoch, 6. September 2017

 

lifeCYCLE: Wie darf man sich die Stimmung vor Ort vorstellen? Macht jeder sein Ding oder hängt ihr nach getaner Arbeit mit den anderen ab und feiert jeden Abend Party bis zum Umfallen?
Olly: Also ich Feier nicht jeden Abend bis zum Umfallen, ich brauche meinen Schönheitsschlaf. Eigentlich ist es total entspannt, wie normales Fahren. Es werden immer wieder mal kleine Sessions gefahren, alle sind dann unterwegs, bis irgendeiner was richtig Fettes macht. Dann gibt´s ne kleine Pause und irgendwann geht es weiter. So macht es wirklich Spaß. Näher dran an „normalem Fahren“ kann ein Event nicht sein.

Radfahren und Fotografieren ist eine fantastische Kombination. Vor allem, wenn der eigene Nachwuchs zum Fotomodel wird! Radfahren ist ein echtes Zukunftsmodell.

Stephan PetersGründer, Redakteur, FotograflifeCYCLE MagazineEnse Bremen

Nachhaltigkeit ist für uns kein Modewort. Aber nie war eine nachhaltige Lebensweise so wichtig und darum so aktuell und modern, wie es heute der Fall ist. Darum erfreut sich das Fahrrad einer stets wachsenden Beliebtheit und wird immer mehr zu einem Lebensgefühl, dass wir mit unserem Magazin aktiv mitprägen.

Martin DonatGründer, Redakteur, AbenteurerlifeCYCLE Magazine

 

lifeCYCLE: Wer ist besonders gut in der Party Disziplin? Im Ernst… : von wem erwartest du besonders geile Ergebnisse? Und wer von den Deutschen hat dich bisher am meisten geflasht?
Olly: Ich mag wirklich Patrick Schweikas Rotationen auf den großen Sprüngen. In Sachen Party bin ich mir sicher, dass Adolf (Silva) gewinnen wird. Er gewinnt jede Partywertung. Selbst wenn gar keine Party ist!

suzuki nine knights 2017

Blick auf den Kurs von oben. Geile Sprünge, geile Kulisse. Perfekte Zutaten für ein Event der besonderen Art.

lifeCYCLE: Worauf freust du dich in den kommenden Tagen besonders?
Olly: Natürlich freue ich mich auf viele geile Fotos. Und ich freue mich auf das Sonnenaufgang-Shooting morgen früh. Und die Fotos danach, das wird… Woooow! Generell: die ganzen Aufnahmen! Während du fährst fühlt es sich gar nicht so krass an. Wenn du dann später die ganzen Fotos und Videos siehst, denkst du dir einfach nur: Oh mein Gott, ist das geil!

lifeCYCLE: Danke Olly für deine Zeit. Dann wünschen wir dir und allen anderen mal noch richtig fette Tage beim Nine Knights 2017!!!

suzuki nine knights

Geoff Gulevich. Foto: David Malacrida