lifeCYCLE Logo

lifeCYCLE Filmtipp: Dustin Klein in Gravel-MTB-Gravel

|
Der heutige Filmtipp soll euch dazu einladen, den YouTube-Channel von Dustin Klein zu erkunden. Wer das ist, warum es sich lohnt seine kurzen Filmchen anzusehen und was es dort außer Radfahren noch zu entdecken gibt, kommt jetzt.

Inhalt

Wann hat man schon mal so viel Zeit wie jetzt? Eigentlich immer! Nur jetzt wird uns das irgendwie immer mehr bewusst. Wenn die Zeit nun also auch schon mal da ist, dann kann man sie auch nutzen. Wir haben eine Idee für euch wie. Wir laden euch dazu ein, fremde Gravel-Kulturen, wilde Trails und einen besonderen Künstler kennenzulernen.

Story

Fangen wir erstmal ganz vorne an, nämlich bei dem konkreten Film, den wir euch hier vorstellen. In der Hauptrolle sind Dustin Klein, ein Haufen andere Biker und die schönen Gravel-Wege Kanadas. „Our Mother The Mountain“ (OMTM) ist eine Community von Radfahrenden, die gern abseits der Straße fahren, aber nicht so schnell es irgendwie geht, sondern eher mit so viel Spaß es irgendwie geht. Sie veranstalten in regelmäßigen Abständen Group-Rides, bei denen alle die wollen mitfahren können. Es gibt Bier, Pausen, Kaffee und auf den letzten wird immer gewartet.

Genau in diesem Setup spielt der Film von Dustin Klein namens: Gravel-MTB-Gravel: Love Butte. Im Prinzip gibt es die einfachste aller Storys: Es geht um den Hinweg, das Event und den Rückweg. Klingt natürlich nur bedingt spannend, ist aber meisterhaft umgesetzt. Es ist irgendwie ein geniales Potpourri aus Action, Witzen, Unterhaltungen, super Cuts, aber vor allem einer genialen Attitüde von Gravel-Bikern. Dazu bekommen wir auch einen Eindruck wie die kanadische Grafelszene so aufgestellt ist, vor allem nämlich sehr breit. Nach etwa drei Minuten kommt bereits der Punkt, an dem man selbst dabei sein will.

Bildschirmfoto 2020 04 08 um 11. 45. 39 | lifecycle magazine
Ein kompletter Rahmen per Hand gestaltet von Dustin Klein. Foto: Von seiner Instagram Seite

Über die Protagonisten

Ok, der Film ist also empfehlenswert, aber wer ist Dustin Klein und warum sollte man sich noch mehr von ihm ansehen? Dustin Klein ist nicht nur YouTuber, sondern vor allem Künstler. Das merkt man natürlich bei seinen Filmen, aber noch mehr an seinen anderen Arbeiten. Er designt für Firmen wie Chrome, sowie Cadence, produziert Kunstwerke, tätowiert und gestaltet ganze Rahmen nach seinem Format. Das hat uns auf jeden Fall ziemlich beeindruckt und das alles lässt sich auf seinem YouTube-Channel verfolgen. Irgendwie nimmt er sich selber nicht ganz ernst, aber gleichzeitig tritt er auch sehr mondän auf. Künstler halt. Wir hoffen, er wird für euch auch bald ein weit entfernter Kumpel, von dem man jede Woche wieder was hört, nämlich in Form eines neuen Videos. Und wenn dem so ist, dann werden die ersten Worte von euch nach jeder Fahrt die folgenden sein: And the Ride by the numbers…

Der Film

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

Martin Staffa

Martin Staffa

Martin hat die Leidenschaft für Fahrräder von seinem Vater geerbt, der in der ehemaligen DDR auf der Bahn mit starrer Nabe unterwegs war. Seit über zwölf Jahren ist er nun fast täglich auf schnellen und schmalen Reifen unterwegs. Aktuell schreibt er seine Masterarbeit zum Thema Lastenfahrräder und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Waimar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

First Ride
then Read!

Abonniere unsere FAHRRAD POST und erfahre zuerst, wenn es Neues vom lifeCYCLE Magazine gibt. Als Dankeschön spendieren wir dir 15% Rabatt* auf deinen nächsten Einkauf in unserem Shop.

Trag dich gleich ein:

Versprochen: Wir senden keinen Spam. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

*außer lifeCYCLE Abo.