Einfach ein Abenteuer, mit den Rädern durch die Bergwelten Marokkos zu düsen.
So muß das sein. Auf dem Rad durch die Berge. Bild: Aus dem Film.

GCN goes Bikepacking: Durch marokkos schönste Bergwelten mit Simon Richardson und Josh Ibbett.

Simon Richardson (GCN) und Josh Ibbett machen sich auf den Weg, um das Atlas Gebirge einmal komplett zu umrunden. Marokko stand eigentlich bisher nicht auf unserer Bucket-List. Das könnte sich nach diesem Beitrag ändern. Die beiden Protagonisten machen – jetzt wo der Frühling in die Vollen geht – aber nicht nur Bock auf Marokko und im Gebirge Fahrradfahren, sondern auch auf draußen schlafen. Die schönen Bilder kommen auch daher, dass sie nicht allein unterwegs waren. Eine Crew hat sie zum allergrößten Teil begleitet. Trotzdem haben die beiden Jungs ihre Ausrüstung selbst transportiert.

Auf der Karte sieht das ganze natürlich auch schon gut aus, aber noch lange nicht so episch wie dann vor Ort.
Die Tour der Beiden, insgesamt: 275 Kilometer mit 5808 Höhenmetern. Bild: Aus dem Film.

Story


Die Story hat viele Ebenen und das macht den Film so schön anzusehen. Natürlich geht es vor allem darum Fahrrad zu fahren und eine gute Zeit zu haben. Daher gibt es auch einfach viele schöne Bilder von der Umgebung und den beiden Typen auf dem Bock. Zusätzlich geht es in einer Art Interview aber auch um spezifische Themen. Daneben wird durch die Wortbeiträge aber auch die Begeisterung über den Augenblick vortrefflich transportiert. Nicht zuletzt kommt auch die Kultur nicht zu kurz. Denn immer wieder bekommt man auch einen Einblick, wie das Leben in dem afrikanischen Land funktioniert.

Dass das Kühlhaus bei über 30 Grad offen steht und das Fleisch draußen hängt, ist sicher ein Zeichen für Qualität.
Auch kulinarisch gab es einiges zu erfahren… Bild: Aus dem Film.

Über die Filmemacher


Wenn man mit dem Rad unterwegs ist, dann macht das doch auf solchen Abenteuern am Spaß, wenn man zu zweit unterwegs ist. So wie hier vor den Bergen Marokkos.
Simon Richardson (links) und Josh Ibbett (rechts) kurz bevor es in die erste Steigung geht. Bild: Aus dem Film.

Das Global Cycling Network kann wohl als größter Produzent von Inhalten rund um das Thema Rennrad gezählt werden. Hauptsächlich veröffentlichen die Jungs und Mädels YouTube Videos auf ihrem Channel. Mit aktuell über 1,7 Millionen Abonnenten gehört der Channel zu den größten und bekanntesten Sportkanälen auf der Video-Plattform. Zu eigentlich allen Themen rund um Fahren, Pflegen, Neuigkeiten und Renngeschehen werden Videos angeboten. Seit einiger Zeit gibt es auch eine enorme Auswahl an Merchandising Produkten, mit den verschiedenen Werbepartnern.

Simon Richardson ist seit der Gründung des Channels im Jahr 2013 mit dabei. Er ist einer der bekanntesten Gesichter des Global Cycling Network. Der ehemalige Profiradsportler wurde im Jahr 1983 geboren und fährt neben dem Renner auch gern Mountainbike (XC). Seit geraumer Zeit macht er vermehrt Beiträge zum Thema Gravel.

Josh Ibbett ist vor allem bekannt, seit er im Jahr 2015 das Transcontinental Race gewann. Er ist Ultra-Radfahrer und Bikepacker. So wie Simon stammt er ebenfalls aus England und hat zuerst das Mountainbiken für sich entdeckt. Seit einigen Jahren fährt er allerdings nur noch Langdistanz-Rennen und Bikepacking-Events.


Hast du sie schon? In unserer Ausgabe #7 gibt’s viele schöne Stories rund ums Radfahren nach dem Motto: Slow Down – langsam, aber mit Zukunft. Hier kannst du sie bestellen.


Gefällt dir diese Seite? Dann teile sie doch mit deinen Freunden. Wir würden uns freuen!