Langzeit Test und Update: Gravel-Laufradsatz Boondocks 3 von Alexrims

Warum kauft man sich neue Laufräder? Vielleicht, weil jetzt Carbon total angesagt ist? Oder gar, weil es einem hilft, mit einem 3000-Euro-Laufradsatz irgendetwas zu kompensieren oder seinen Freunden zu zeigen, wie toll man ist? Tja, das ist schade, denn für diese Zwecke taugen die Alexrims Boondocks 3 nicht wirklich. Dafür haben sie andere Vorzüge...
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Langzeit Test und Update: Gravel-Laufradsatz Boondocks 3 von Alexrims

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing
Warum kauft man sich neue Laufräder? Vielleicht, weil jetzt Carbon total angesagt ist? Oder gar, weil es einem hilft, mit einem 3000-Euro-Laufradsatz irgendetwas zu kompensieren oder seinen Freunden zu zeigen, wie toll man ist? Tja, das ist schade, denn für diese Zwecke taugen die Alexrims Boondocks 3 nicht wirklich. Dafür haben sie andere Vorzüge...
Inhalt
    Add a header to begin generating the table of contents
    Scroll to Top

    Alexrims: „Boondocks 3“: Billig oder günstig?

    Warum kaufst du dir einen neuen Laufradsatz?

    Also wie wäre es hiermit: du kaufst dir einen neuen Laufradsatz, zum Beispiel, weil der alte defekt ist oder irgendwie nicht den eigenen Anforderungen gerecht wird? Das wäre doch mal ein Grund, der total Sinn machen würde und den man als äußerst pragmatisch bezeichnen könnte. Genau so pragmatisch, wie die Modellbezeichnung dieses Laufradsatzes aus dem Hause Alexrims: „Boondocks 3“ bezeichnet im Englischen das Hinterland und die Wildnis. Und genau da gehört dieser Gravel Laufradsatz hin. Verbaut in einem Gravelbike, dass einen dorthin bringt, wo jedes Rennrad schlapp macht. 

    Also mal vorweg: mit 329,99 Euro taugt dieser Gravel Laufradsatz sicher nicht als krasses Statussymbol. Und mit seinen 1578 g Gesamtgewicht steht es nicht schlecht da, bricht aber keine Rekorde. Stattdessen bekommt man aber ein robustes Produkt von einem erfahrenen Hersteller, das einfach funktioniert. Gefertigt aus Alu und Stahl, in Sachen Nachhaltigkeit jedem Carbon Gravel Laufradsatz überlegen. Die 30 mm tiefen Felgen sehen dazu noch richtig gut aus und bringen jede Menge Stabilität ins Rad. Dezente Decals bringen einen Hauch von Individualität; mit seinen 24 Speichen vorn wie hinten sehen die Alexrims Boondocks 3 keineswegs aus, wie von der Stange. 

    Wir haben die erste Auflage dieses Gravel Laufradsatzes Ende 2017 bekommen und fahren sie seither ohne Probleme! Nun hatten wir die Gelegenheit, die neueste Auflage Probezufahren.

    Boonkdocks 3: Technische Daten

    Die „Boondocks 3“ sind „tubeless ready“ und lassen sich einfach auf allerlei Achsmaße anpassen: Schnellspanner sind ebenso drin, wie 12 beziehungsweise 15 mm Steckachsen vorn und 12 mm hinten. Außerdem kann man einen herkömmlichen Freilaufkörper ordern oder ganz einfach auf SRAMs XD Driver umrüsten. 

    Für 2021 gibt es eigentlich nur eine wichtige Neuerung: Die Laufräder sind nun auch in 650B erhältlich. Und noch etwas hat sich geändert: Die Naben kommen nun aus dem eigenen Werk in Tainan. Technisch soll aber alles beim Alten geblieben sein. Mit anderen Worten: „Never change a winning Team“ – das scheint das Motto bei Alexrims zu sein!

    Sehen gut aus, kosten aber nicht die Welt: mit 329,99 für den Satz schlagen die Alexrims Teile zumindest in Sachen Preis so manchen Highend LRS um Längen! Ob er trotzdem taugt, das wollten wir einmal herausfinden!

    Die Felge sieht dank 30 mm hohem Profil und dezenten Graphics modern aus.

    Muss sich nicht verstecken: Alexrims haben sich mittlerweile einen guten Namen gemacht.

    24 Speichen vorn wie hinten. Per Adapter lassen sich auch Centerlock Bremsscheiben montieren.

    Unser Test-Vorderrad wiegt 809  g, das hintere 911 g.

    Boondocks 3 – die Zweite

    Nach drei Jahren hatten wir die Gelegenheit, die neueste Auflage der Boodocks Laufräder genauer unter die Lupe zu nehmen. Was wir damit angestellt haben, kannst du in unserer Ausgabe 13 nachlesen.

    • lifeCYCLE Magazine Ausgabe #13

    Boondocks 3 im Jahr 2020

    Das Motto: Never change a winning Team

    Warum etwas austauschen, wenn es klaglos seinen Dienst verrichtet? Im Falle meines Boondocks 3 Laufradsatzes kann ich nach drei Jahren von einem durchaus erfolgreich verlaufendem Dauertest sprechen. Klar, die Laufräder sind ein bisschen zerkratzt und sehen nicht mehr wie neu aus. Aber sie laufen rund, die Lager haben kein Spiel und ich sehe keinen Grund, warum ich sie nicht weiter benutzen sollte. Und damit ist der Beweis für zwei Dinge erbracht. Erstens: Gutes muss nicht teuer sein. Die Laufräder haben vor drei Jahren 329,99 Euro gekostet, und genau das ist auch heute noch ihr Preis. Zweitens: Wenn etwas aus Taiwan kommt, kann es durchaus auch in gewisser Hinsicht nachhaltig sein – einfach, indem es lange hält. Denn je länger ich diesen Laufradsatz fahre, desto kleiner wird sein ökologischer Fußabdruck.

    Bei seinen Scouting-Fahrten im Sauerland für den Ruhrtal-Gravel hatte Martin die Gelegenheit, die neuen Boondocks Laufräder in 650B ausgiebig probezufahren.

    Optisch hat sich so gut wie nichts geändert. Die 650B-Version mit dicken MTB Reifen sorgt in jedem Fall für eine bullige Optik unseres Hook XTC, in dem wir die Alexrims Laufräder gefahren sind.

    Eingesaut mit feinstem Sauerland-Schlamm. So macht testen Spaß!

    Das Fazit

    Warum neu kaufen, wenn das Alte noch funktioniert? Nach drei Jahren möchte ich meinen guten, alten Bookdocks hier ihre richtig gute Qualität bescheinigen. Das aktuelle Modell kommt beinahe unverändert und – ebenfalls bemerkenswert – zum exakt gleichen Preis wie damals.

    Hat dir dieser Beitrag gefallen?

    Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür.

    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing
    Vielleicht interessiert dich auch das hier?

    Ähnliche Beiträge

    Wer hat’s geschrieben?

    geschrieben von
    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing

    6 Gedanken zu diesem Beitrag

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Gefällt dir dieser Artikel besonders gut oder hast du eine Frage?

    Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen Artikel mit deinen Freunden teilst oder uns einen Kommentar mit Lob, Kritik oder einer Frage hinterlässt.

    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing

    Danke für dein Feedback!

    Gefällt dir dieser Artikel oder hast du eine Frage dazu? Dann lass uns doch einen Kommentar da oder teile diese Seite mit deinen Freunden.

    Share on facebook
    Share on whatsapp
    Share on email
    Share on twitter
    Share on xing