Acros erweitert seine Produktpalette um einen Gravel Lenker. Er zeichnet sich durch einen breiten Oberlenker und einen besonders großen Flare aus. Hier sind die Details.

Dieses Gravelbiken macht ja Spaß! Kein Wunder also, dass mehr und mehr Hersteller, die eigentlich eher woanders ihre Wurzeln haben, sich in die Materie eingearbeitet haben und nun eigene Gravel-Bike-Produkte präsentieren. Wir finden das gut, denn der Blick über den Tellerrand kann nicht schaden.

 

Acros_Lenker_Gravel_Bar_Lanker (6 von 10)

So sieh er aus, der neue Gravel Lenker von Acros, der 74,95 Euro kosten soll

 

Im Teller der deutschen Company Acros schwappte bisher überwiegend eine leckere Mountainbike Suppe. Als Tochter eines Wälzlager-Herstellers hatte man sich vor allem mit hochwertigen Innenlagern, Steuersätzen und so weiter einen Namen gemacht und das seit rund 20 Jahren. Und wie es dem Mountainbiker eigen ist, geht es nicht immer um Millisekunden und perfekte Aero-Eigenschaften, sondern vor allem darum, neue Abenteuer zu erleben und dabei ganz viel Spaß zu haben.

 

Acros_Lenker_Gravel_Bar_Lanker

Das mit dem Spaß passt schonmal. Man sieht es zwar nicht, aber das Rad samt Lenker stehen gerade an der englischen Küste 😉

 

Diese beiden Zutaten sind also die Grundlage für den neuen Gravel Lenker der Schwaben, der heute auf der Eurobike präsentiert wurde. Und weil wir so heiß auf neue Gravel-Produkte sind, haben wir das neue Teil nicht nur angeschaut, sondern bereits auf die Reise geschickt: Der Lenker ist bereits am Merida verbaut, mit dem Martin gerade auf dem Weg nach Schottland ist.

 

Acros_Lenker_Gravel_Bar_Lanker

Hier erkennt man gut den massiven Flare.

 

Nun aber endlich zu den Fakten: Der Lenker ist aus 7050er Aluminium gefertigt und wiegt 294 Gramm. Er kommt mir 31.8er Durchmesser, der über den ganzen Oberlenker gehalten wird. Die breite des Oberlenkers beträgt 440 mm, unten wird er 558 mm breit. Sein Reach beträgt 55 mm und dazu gibts massive 25 Grad Flare, so dass „untenrum“ viel Platz für die Lenkerrolle ist.

 

Acros_Lenker_Gravel_Bar_Lenker

Ein bisschen schade um die schönen Graphics aber viel bleibt davon in montiertem Zustand nicht über…

 

Zu all dem Technischen hat man sich noch schöne Graphics ausgedacht, mit denen der Lenker gelasert wird. Einzig schade, dass das meiste davon vom Lenkerband verdeckt wird. Apropos: Auch das hat Acros im Programm. Der Lenker wird 74,95 Euro kosten.

Der „Langstrecken-Test“ ist bereits in vollem Gange. Nächstes Wochenende darf der Lenker sich dann auf der Isle of Arran beim „Grinduro“ in der Spaß-Wertung beweisen.