Auf der Cyclingworld in Düsseldorf wurden unsere Blicke auf diese witzigen „Möbel“-Stücke aus alten Verkehrsschildern gelenkt. Kleine Garderoben, Regale, ein Beistelltisch oder eine Uhr, gebaut aus alten Schildern, manchmal sogar aus Fahrradweg-Schildern. Ist doch klar, dass wir das cool finden.

 

„StreetCycled“ heißt das Projekt, das nicht nur namentlich irgendwie gut zu unserer Idee eines nachhaltigen Lebensstils passt. Nicht immer alles gleich wegschmeißen, Dinge weiter benutzen, kreativ sein, kurzum: „Upcycling“. Außerdem geht ein Teil des Erlöses an eine Wohltätigkeitsorganisation für Verkehrsunfallopfer.

 

Produktionsleiter Patrick Reichel präsentiert und stolz eine Fahrradschild-Garderobe

 

Da quatschen wir doch direkt mal den verdächtig jugendlich wirkenden jungen Mann am Messestand an. Patrick Reichel ist sein Name und er vertritt hier heute sein Startup-Team, das aus 12 Elftklässlern des Max-Planck-Gymnasiums in Düsseldorf Golzheim besteht. „StreetCycled“ ist ein Projekt im Rahmen des Bundes-Schülerfirmen-Contest, bei dem Schüler von der Idee bis zum fertigen Produkt in die Rolle von echten Unternehmern schlüpfen. Patrick ist Produktionsleiter der Company. Ebenso gibt es eine Geschäftsführung, die Verwaltung, den Versand, das Marketing und natürlich die Buchhaltung.

 

streetcycled cyclingworld duesseldorf (3 von 7)

Vom Logo über Visitenkarten bis zum professionell wirkenden Messestand – die Elftklässler sind für das gesamte Konzept selbst verantwortlich

 

Eine Unternehmensphilosophie darf auch nicht fehlen: „Unsere Produkte sollen unseren Kunden bewusst machen, wie einfach es heutzutage ist, unserer Umwelt zu helfen. Unsere Kunden bekommen nicht nur ein dekoratives Möbelstück, sondern helfen nebenbei noch der Umwelt. Außerdem engagieren Sie sich sozial und helfen Verkehrsunfallopfern. Diese Aspekte sind positive Nebeneffekte beim Kauf unserer Produkte und unser Versprechen an unsere Kunden.“

 

Die Idee ist einfach, die Umsetzung ist gut gemacht – ein cooles Projekt, das man ruhig mal unterstützen kann. Also schau dir doch mal die Homepage von Streetcycled an. Und vor allem: Vote für die Schüler/Innen auf der Seite des Schülerfirmen-Contests: https://www.bundes-schuelerfirmen-contest.de/nordrhein-westfalen/gymnasium/streetcycled/10128

 

Wir wünschen jedenfalls viel Erfolg.