Ein Kessel Buntes. So oder ähnlich hätte man das Konzept unserer kleinen Vor-Heiligabend-Ausfahrt benennen können. Keine Regeln, keine Eingrenzungen dafür ganz viel Cross Over Spaß in der Matsche!

 

(von Martin Donat) Es ist doch total doof, wenn man sich selbst das Leben schwer macht, indem man unsinnige Regeln schafft oder sich von anderen abgrenzt. Sowas habe ich noch nie verstanden. Hip Hopper vs. Rocker, BMXer vs. Mountainbiker, Hippies vs. Spießer… Es ist doch viel witziger, wenn man die bunte Mischung lebt und einfach Spaß dabei hat. In Sachen Fahrrad jedenfalls funktioniert das perfekt. Ich kann auf einer Downhillstrecke genau so viel Spaß haben, wie auf einer stundenlangen Tour auf Schmalspurbereifung. Mich stört es auch nicht mehr, wenn die einen mir Sprüche wegen der dünnen Reifen drücken und die anderen wegen der unrasierten Beine. Ich mag Fahrradfahren. Punkt.

 

 

Und genau das war die Idee für diesen kleinen, gemütlichen X-Mas-Ride, den wir vom lifeCYCLE Mag in unserer Homebase Wetter angeleiert hatten. Es ging nicht um ein Riesen-Event. Es ging drum, alles in eine rund dreistündige Tour zu packen, was Spaß macht. Matschige Abfahrten mit einer gehörigen Portion Technik. Kernige Auffahrten, nach denen die Lungen pfeifen. Wunderschöne Feldwege entlang der idyllischen Ruhraue. Tolle Aussicht vom Harkortberg hinunter auf den Harkortsee.

„Ein bisschen Regen, ein bisschen Nebel. Cross Country Mountainbiker, Endurofahrer, Cross-/Gravelrider. Obwohl einige Fahrer der geheimnisvollen Couch-Lähmung zum Opfer gefallen waren, so waren doch genug da, um gemeinsam eine tolle Gruppenfahrt genießen zu können.“

Ein bisschen Regen, ein bisschen Nebel. Cross Country Mountainbiker, Endurofahrer, Cross-/Gravelrider. Obwohl einige Fahrer der geheimnisvollen Couch-Lähmung zum Opfer gefallen waren, so waren doch genug da, um gemeinsam eine tolle Gruppenfahrt genießen zu können. Mit allem, was dazu gehört. Mit Fahrern, die vorpreschen. Mit Fahrern die hinterher hecheln. Sogar mit einem Filmer, der vor lauter Anstrengung in die Hecke kotzen musste. Und auch der obligatorische Platten mit Warten für alle blieb nicht aus. Und das bei einem Mountainbike.

 

lifecycle cross over x-mas ride

Die Cross Country Biker – das muss man zugeben – haben ordentlich Druck auf der Pelle!

lifecycle cross over x-mas ride

Am Ende gab´s sogar ein paar coole Preise von Schwalbe, Rieseldesign und natürlich gab es auch Lesestoff von uns 😉

 

Lange Rede – kurzer Sinn. Ich hatte Spaß und hoffentlich auch alle, die dabei waren. Ich würde mich freuen, wenn wir sowas künftig nochmal anleiern dürfen. Klickt mal auf unser kleines Video (danke an Patrick, der wirklich alles gegeben hat) und genießt den Rest des Jahres möglichst oft auf dem Rad. Un unserer Frühlingsausgabe gibt´s noch mehr Eindrücke vom X-Mas Ride. Bis dahin wünschen wir einen guten Rusch!