Ca Go: smartes Lastenrad aus Koblenz

Ca Go: ein brandneues, ziemlich cooles Cargobike Konzept – trotz e-Antrieb durchaus eine Meldung wert.
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Ca Go: smartes Lastenrad aus Koblenz

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing
Ca Go: ein brandneues, ziemlich cooles Cargobike Konzept – trotz e-Antrieb durchaus eine Meldung wert.

Anfang September findet in Friedrichshafen die Eurobike statt – die große Fahrradmesse, auf der wir uns auch mal wieder herumtreiben, um noch ein paar Neuheiten zu erspähen. Eine können wir euch bereits heute vorstellen: ein brandneues, ziemlich cooles Cargobike Konzept – trotz e-Antrieb durchaus eine Meldung wert.

Das neue Gerät kommt von einer Firma namens Ca Go – was erstmal nichts heißt. Allerdings steckt dahinter eine durchaus bekannte Größe der Bikeindustrie: Die Idee dazu hatte nämlich Franc Arnold, der seit mehr als 30 Jahren erfolgreich in der Fahrradindustrie arbeitet. Bereits 2003 gründete er die Marke Ergon, heute eine weltweite Premium-Marke für ergonomische Fahrradkomponenten. (Ganz nebenbei erwähnt: Sein Bruder Roman ist der Gründer von Canyon). Nun hat Franc Arnold gemeinsam mit einem Team erfahrener Ingenieure und Designern aus der Automobil- und Fahrradindustrie das ca go-Bike gebaut. Die technische Konstruktion und Auslegung dieses E-Cargo-Bikes entstand in Zusammenarbeit mit dem renommierten Hersteller Idworx unter der Leitung von Gerrit Gaastra.

Das Bike will allerhöchste Ansprüche an Design, Ausstattung und Antrieb erfüllen,, doch das Besondere an dem Lastkraftrad ist seine Transportbox, die das Thema Sicherheit ganz neu definiert und allerlei smarte Details beinhaltet. Mit Spezialisten aus dem Automobilbau wurde eine Monocoque-Sicherheitsbox entwickelt, mit Platz für zwei Kinder. Sie sitzen in ergonomischen Einzelsitzen mit Kopfstützen und nicht auf einer einfachen Bank, wie bisher üblich bei anderen Cargo-Bikes. Die Sicherheitsgurte sind mit dem Rahmen verbunden und bieten so optimale Rückhalte-Sicherheit. Im Boden ist ein Isofix-Adapter integriert, für die alternative Befestigung eines Auto-Kindersitzes.

Die Box hat eine besonders hohe Schulterlinie, damit die Arme der Kinder
nicht hinausragen. Diese finden geschützt Platz im Innern der Box auf integrierten Armauflagen. Neben der Sicherheit für Kinder wurde auch der Passantenschutz bei einem etwaigen Auffahrunfall berücksichtigt. Die Box ist aus einem crash-absorbierenden, splitterfreien wie nachgiebigen EPP-Material gefertigt. Sie hat einen innenliegenden Seitenaufprallschutz ohne Metall- oder Holzkanten im Außenbereich – wie sonst bei fast allen anderen Cargo-Bikes üblich. Dadurch soll ein ganz neues Sicherheitslevel für Kinder und Fußgänger erreicht werden.

Die niedrige Ladefläche sorgt für einen tiefen Schwerpunkt und damit für eine stabile Fahr- und Kurvenlage auch bei höherer Zuladung. Die Seilzuglenkung bringt das Cargo-Bike mühelos in die gewünschte Spur. Lenken und Rangieren ohne große Anstrengung – und das inklusive einer Transportbox mit einem Volumen von 200 Litern!

Ein wie wir finden ziemlich spannendes Bike, das wir uns morgen gleich mal anschauen werden.

Mehr Infos gibt es außerdem unter https://www.cagobike.com.

Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing
Vielleicht interessiert dich auch das hier?

Ähnliche Beiträge

Wer hat’s geschrieben?

geschrieben von
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Ein Gedanke zu „Ca Go: smartes Lastenrad aus Koblenz“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefällt dir dieser Artikel besonders gut oder hast du eine Frage?

Wir würden uns sehr freuen, wenn du diesen Artikel mit deinen Freunden teilst oder uns einen Kommentar mit Lob, Kritik oder einer Frage hinterlässt.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Danke für dein Feedback!

Gefällt dir dieser Artikel oder hast du eine Frage dazu? Dann lass uns doch einen Kommentar da oder teile diese Seite mit deinen Freunden.

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing