Rock Shox „Twistloc“ ermöglicht durch Drehen Gabel und/oder Dämpfer in den Lockout-Modus zu schalten und per Knopfdruck wieder zu entriegeln.

 

 

Vor allem Endurofahrer kennen das: Vielleicht hat das Bike sogar entsprechende Lockout-Möglichkeiten am Fahrwerk. Diese dann aber punktgenau und auch im Rennstress zu aktivieren, damit man zum Beispiel Vollgas den Gegenanstieg meistern kann, ist oft schwer bis unmöglich.

 

Rock Shox Twistloc 2018 Drehgriff Lockout

Dank schlankem Design sorgt Twistloc für aufgeräumte Optik und große Kompatibilität mit anderen Remote-Hebeln, zum Beispiel für Dropper Posts. Hier könnte man noch ein zweites Kabel für den Dämpfer anschließen.

 

Rock Shox hat sich gemeinsam mit seinen Enduro-Racern dieses Problems angenommen und bringt nun den „Twistloc“. Das ist ein Drehgriff, der den ein oder anderen alten Hasen an die gute, alte „Grip Shift“ Schaltung erinnern dürfte. Das Teil kommt im schlanken Design und ist so konstruiert, dass ein versehentliches Aktivieren des Lockout quasi ausgeschlossen ist. Der Drehgriff kommt inklusive normalem Griffgummi für außen. Beides ist in der Breite variabel, so dass du selbst entscheiden kannst, wie groß der bewegliche Drehgriff sein soll. „Twistloc“ ist so schlank konstruiert, dass er mit den 1-fach Hebeln von Dropper Posts kompatibel ist.

 

[one_half last=“no“ class=““ id=““]
Rock Shox Twistloc 2018 Drehgriff Lockout

Du kannst selber entscheiden, wie breit der Drehgriff und das äußere Gummiteil sein sollen und beides einfach entsprechend cutten.

[/one_half] [one_half last=“yes“ class=““ id=““]
Rock Shox Twistloc 2018 Drehgriff Lockout

Dieser kleine Daumenshifter öffnet die Federung auf Wunsch wieder.

[/one_half]

 

Natürlich funktioniert das Ganze nicht nur am Endurobike, sondern genau so gut am Cross Country Rad oder sogar am Downhiller, wenn Dämpfer oder Gabel entsprechend ausgerüstet sind. „Twistloc“ ist ab etwa Juni 2018 im Handel und wird dort 120 Euro kosten.