Rezept: köstliche Müslibrötchen Nachhaltigkeit & Mobilität, Rezepte
geschrieben von
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing
Passend zum Wochenende zeigen wir euch, wie man köstliche Müslibrötchen ganz einfach selber backen kann. Für einen genussvollen Start ins Wochenende.

Passend zum Wochenende zeige ich euch mein Rezept, mit dem ihr köstliche Müslibrötchen ganz einfach selber backen könnt. Für einen genussvollen Start ins Wochenende.

Zutaten fürs Müslibrötchen Rezept

  • ca. 250 ml Wasser
  • 100 g Joghurt
  • 2 TL Salz
  • 300 g Weizenmehl
  • 100 g Dinkelmehl
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 2 TL (Vollrohr-) Zucker
  • 80 g Nussmüsli
  • 20 g Rosinen
  • 25 g Walnüsse

Ich hatte eines Sonntags Morgen einfach Lust auf Brötchen, habe geschaut, was ich da habe und diese Zutaten gefunden. Das meiste davon befand sich in irgendwelchen Dosen und kam aus dem Unverpacktladen in der Nähe. Was ich damit sagen will: Es kommt nicht drauf an, genau dieses eine Müsli, diese Walnüsse oder diese Rosinen zu nehmen. Wichtig ist am Ende nur, dass die Teigkonsistenz einigermaßen passt. Der Teig sollte nicht zu sehr kleben. Wenn er es trotzdem tut, arbeite einfach noch mehr Mehl ein. Wichtig: Ordentlich durchkneten und in Ruhe gehen lassen.

Zubereitung Müslibrötchen

  1. Hefe in lauwarmem Wasser auflösen.
  2. Alle Zutaten gründlich miteinander verkneten. Das geht am besten mit einer Küchenmaschine, funktioniert aber auch mit der Hand. Wenn der Teig zu sehr klebt, einfach noch ein bisschen Mehl dazugeben.
  3. Teig 30 bis 60 Minuten zugedeckt gehen lassen.
  4. Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche zu einer Rolle formen und in 12 Scheiben schneiden.
  5. 12 Brötchen formen.
  6. Mit etwas Müsli bestreuen und die Brötchen mit einem Küchenpinsel etwas mit Wasser bepinseln.
  7. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft) backen. Damit sie richtig schön knusprig wurden, habe ich sie anschließend noch ein paar Minuten im Grill-Modus gebräunt.

Ich war super zufrieden mit dem Ergebnis, die Brötchen waren wirklich köstlich! Lasst gern einen Kommentar da, wie es bei euch geklappt hat. Oder verratet und euer eigenes Brötchenrezept. Guten Appetit!



Das gefällt dir? Dann teile es doch mit deinen Freunden.


Hat dir dieser Beitrag gefallen?

Dann teile ihn doch mit deinen Freundinnen und Freunden. Vielen Dank dafür. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Wer hat’s geschrieben?

geschrieben von
Share on facebook
Share on whatsapp
Share on email
Share on twitter
Share on xing

Schreibe einen Kommentar