Wir beim lifeCYCLE Magazine sind grundsätzlich offen für jede Art von Radfahren, so finden wir auch das Thema Ironman spannend…und wenn dann auch noch ein deutscher Fahrer auf Hawai den Weltmeistertitel einsackt umso besser!

Die internationale Elite der Triathleten traf sich am vergangenen Wochenende auf Hawai um dort die Weltmeisterschaften auszufahren. Titelfavorit war ganz klar Jan Frodeno, der bereits zweimal hintereinander den Titel eingesackt hatte, musste allerdings verletzungsbedingt nach wenigen Kilometern aufgeben. Für Frodenos Sponsor Canyon gab es allerdings dennoch Grund zum Jubeln, denn Teamkollege Patrick Lange, der im Vorjahr schon Dritter wurde, konnte den Sieg für sich behaupten. Er landete aber nicht nur auf Rang eins, sondern stellte gleich auch noch einen neuen Streckenrekord mit 8 Stunden 1 Minute und 40 Sekunden auf. Die 180,2 km Radfahren meisterte er 8:56 Minuten schneller als im Vorjahr und so stellte er gleich auch noch eine persönliche Bestleistung auf!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Wer sich das ganze Spektakel nochmal in bewegten Bildern erleben will sollte hier klicken: ZDF Mediathek